Entspanntes Wandervergnügen

kids in green forest playing,concept of kids vacations and travel

Kompakte Rundwanderung um Burgthann 

Es muss ja nicht immer eine ausgedehnte Wanderung sein. Manchmal hat man auch mal Lust auf eine kürzere Tour, die für weniger durchtrainierte Spaziergänger ohne große Mühe zu bewältigen ist. Eine solche Tour ist die Rundwanderung von Burgthann nach Schwarzenbach und zurück. Da die beiden Orte Burgthann und Schwarzenbach nur etwa zwei Kilometer weit auseinander liegen, lässt sich die Strecke beispielsweise mühelos an einem Nachmittag bewältigen.
Von der im 12. Jahrhundert errichteten Burg Thann aus, in der unter anderem auch das Heimatmuseum untergebracht ist, das von April bis Oktober jeweils am 1. und 3. Sonntag im Monat von 13.30 bis 17.00 Uhr geöffnet ist, geht es auf der Bergstraße hinunter zum Rathaus und dort an der Kreuzung auf die Kreisstraße, die uns nach rund 100 Metern zum „alten Kanal“ führt, dem wir in westlicher Richtung bis Schwarzenbach folgen.
In Schwarzenbach gehen wir den Dammweg hinunter, biegen dann links in die Neumarkter Straße und an deren Ende noch einmal links in die Altdorfer Straße ab bis wir das Ortsende von Schwarzenbach erreicht haben. Dort wenden wir uns nach rechts Richtung Friedhof und Westhaid. Nach etwa 700 Metern gabelt sich die Straße kurz vor einem Waldstück. Hier halten wir uns links und können bereits nach wenigen Metern einen herrlichen Blick auf Burg Thann genießen. 
Weiter geht es nach Burgthann und dort in die Förresbühlstraße. Hier gehen wir immer bergab bis zur Gibitzenhofstraße und wenden uns dann links Richtung Ortsmitte. Die Schwarzachstraße entlang führt der Weg zum Landgasthof „Blaue Traube", der zu einer Einkehr einlädt. Bestens gestärkt können wir uns nun auf den Heimweg machen oder zur Burg Thann, unserem Ausgangspunkt, zurückkehren.

 Landgasthof Blaue Traube
In Burgthann lädt bereits in der 5. Generation der Landgasthof „Blaue Traube“ zum Einkehren ein. Gemäß dem Motto „Heimat aufm Teller“ – so nennt sich ein Zusammenschluss von mehr als 50 Erzeugern, Direktvermarktern und Gastronomen aus dem Nürnberger Land – können sich die Gäste hier in historischem Ambiente und mit fränkischer Gemütlichkeit verwöhnen lassen. Auf der reichhaltigen Karte stehen neben ideenreich zubereiteten saisonal-regionalen Spezialitäten auch vielfältige Gerichte aus der internationalen Küche – mit Kreativität und Liebe zubereitet. 
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.