Erleben Sie Ihr Wintermärchen

Trauen Sie sich doch in den Wintermonaten – das hat viele Vorteile


Wer ans Heiraten denkt, der denkt meistens an die Frühlings- oder Sommerzeit. Dementsprechend geben sich die meisten Brautpaare in diesen Monaten das Ja-Wort. Doch mehr und mehr werden in jüngster Zeit auch die Wintermonate für den Schritt in die Ehe entdeckt, immer mehr Paare wollen ihr ganz persönliches Wintermärchen erleben.
Die Gründe dafür sind vielfältig und reichen von persönlichen Vorlieben – nicht jeder mag es, bei hochsommerlichen Temperaturen in Festkleidung zu feiern – bis hin zu durchaus praktischen Überlegungen:
Das große Plus einer Winterhochzeit ist sicherlich die einfachere Planung. Standesämter und Kirchen aber auch die Hochzeitslocations werden zu dieser Jahreszeit nicht von Heiratswilligen gestürmt, so dass es leichter ist, einen passenden Termin für den schönsten Tag im Leben zu finden. Dazu kommt, dass zahlreiche Hochzeitslocations in den Wintermonaten deutlich günstiger zu mieten sind.
Doch es sind nicht nur solch praktische Überlegungen, die für eine romantische, kuschelige Hochzeitsvariante sprechen. Gerade die Wintermonate haben ihre ganz besondere Stimmung. Sie stehen für glitzernden Schnee, heimelige Atmosphäre, prasselndes Feuer und flackernde Kerzen. In diesem Ambiente wird die Braut mit ihrem langen weißen Kleid und ihrem Kristallschmuck dann zur strahlenden Eiskönigin. Eine Stola – in einem tiefen Rotton gehalten – sorgt dafür, dass sie dennoch nicht frösteln muss.
Bei der Wahl der Feierlocation sollte man daran denken, den Garten oder die Freiflächen mit einzubeziehen. Hier können beispielsweise Fackelfeuer aufgebaut werden, die das Brautpaar und die Gäste zum Eingang geleiten oder auch während des Abends zum stimmungsvollen Beisammensein einladen, wenn man für ein paar Minuten frische Luft genießen möchte.
Die Genussräume der SchulerGruppe bieten eine Vielzahl an reizvollen Locations, in denen Sie – gerade auch in den Wintermonaten – ihre Hochzeit feiern können. Da ist zum Beispiel das romantische, im Stil der Neorenaissance errichtete, Domizil der Fürther Freimaurerloge – idyllisch in einem großzügigen Garten zwischen dem Rednitzgrund und der Innenstadt gelegen und doch nur etwa fünf Gehminuten vom Fürther Hauptbahnhof entfernt. Oder auch Bayerns erste Jugendkirche, das LUX, vom Design her geradlinig und modern – mit zeitgemäßer Innenarchitektur, stylischer Gestaltung und professioneller Eventtechnik. Einzigartig ist hier, dass kirchliche oder freie Trauung in ein und der selben Location stattfinden können.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.