Farben – ihr Einsatz, Ihre Wirkung

Experten warnen davor, kräftige Farben zu dominant einzusetzen


Dass Farben die Stimmung beeinflussen ist seit langem bekannt. Sie entscheiden mit darüber, wie man sich fühlt, wie angeregt oder produktiv man ist. So wirkt – um nur zwei klassische Beispiele zu nennen – Rot dynamisch, kraftvoll und anregend, während Grün als harmonisch, beruhigend und ausbalancierend empfunden wird.
Soweit so gut. Doch ganz so einfach funktioniert es dann doch wieder nicht. Es kommt nämlich nicht nur auf die Farbe, sondern auch auf deren Dosierung und Balance an. Und auch persönliche Erfahrungen und Assoziationen spielen eine Rolle, wie man eine Farbe empfindet. Verbindet man mit einer Farbe beispielsweise positive Erinnerungen, so ruft diese Farbe auch weiterhin eine entsprechende Assoziation hervor.

Zwei Drittel, ein Drittel
Experten raten davon ab, einen Raum in nur einer Farbe zu gestalten. Die Faustformel für einen gut gestalteten Raum empfiehlt, zwei Drittel in eher neutralen Farben zu halten, die keine starke Charakteristik aufweisen (getrübte Kalk-, Sonnen- oder Naturtöne), während ein Drittel in einer klaren, pastelligen Farbe gestaltet werden sollte. Diese Farbe kann beispielsweise auch über Vorhänge, Möbel oder Bilder eingebracht werden.
Reine, intensive Farben sollten eher zurückhaltend verwendet werden, da sie den Betrachter zu kraftvoll bedrängen und als eher unangenehm empfunden werden. Rot – um noch einmal auf unser Beispiel zurückzukommen – sollte für ganze Räume eher nicht genutzt werden. Es ist eine klassische Akzentfarbe.
Farben beeinflussen aber nicht nur die Stimmung der Personen, die sich in den Räumen aufhalten, sie beeinflussen auch die Wahrnehmung der Raumgröße. So machen kräftige, bunte Farben einen Raum immer kleiner, während Pastelltöne (vor allem ein helles Grau oder ein zartes Blau) die Fernwirkung und damit auch die gefühlte Raumgröße positiv beeinflussen können.

Dausch Malerbetrieb
Der Malerbetrieb Dausch in Röttenbach besticht mit einer riesigen Auswahl an Farben, Tapeten, Lasuren, Lacken, Kreativputz und dem dazugehörigen handwerklichen Zubehör. Darüber hinaus verfügt der Fachbetrieb über einen Farbmischcomputer, der – auch noch nach Jahren – jeden beliebigen Farbton mischen kann.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.