Farben und wie sie auf uns wirken

In Zimmern lassen sich durch Farben die unterschiedlichsten Effekte erzielen


Jede Farbe hat eine andere Wirkung auf unseren Körper und unsere Psyche. Je nachdem, wie wir unsere Wohnung streichen, welche Farbe unsere Möbel haben, hat der Raum eine andere Ausstrahlung auf uns:

Rot – steht für Vitalität und Energie, für Liebe und Leidenschaft. Es regt Kreislauf, Stoffwechsel und Immunsystem an. In einer Wohnung sollte Rot nicht zu dominant eingesetzt werden, da es zu Unruhe führen kann.

Blau – steht für Ruhe, Vertrauen und Sehnsucht. Es hilft bei Schlafstörungen und fördert klares Denken. Daher wird Blau sehr gern für Räume gewählt, die der Entspannung dienen, beispielsweise für Schlafzimmer.

Orange – ist ein klassischer Stimmungsaufheller. Die Farbe steht für Optimismus und Lebenfreude. Räume, in denen Orange dominiert, wirken gemütlich und sind Geselligkeit fördernd.

Gelb – steht für Licht, Optimismus und Freude aber auch für Wissen, Vernunft und Logik. Da Gelb die Konzentration und Kreativität fördernd, wird es gern für Konferenzräume aber auch für Kinderzimmer gewählt.

Grün – ist die Farbe der Natur. Sie wirkt beruhigend und harmonisierend, steht aber auch für Sicherheit und Hoffnung. Dementsprechend sorgt Grün in Räumen, beispielsweise in Arbeitsräumen, für Ruhe, Sicherheit und Kreativität.

Weiss – steht für Reinheit, Klarheit und Unschuld. In Räumen ist Weiß die ideale Kombinationsfarbe. Es hellt auf, neutralisiert und belebt.
Maler- und Lackiermeister Klaus Kellermann berät Sie gerne bei der richtigen Farbauswahl, tapeziert für Sie und sorgt auch gleich für den perfekten Anstrich.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.