Fit und gesund durch Sport

Sportliche Betätigung ist gut für Körper und Geist


Jeder zweite von uns treibt heutzutage kaum noch oder gar keinen Sport mehr. Die Gründe dafür sind vielfältig. Oftmals bekommt man zu hören, dass das Berufsleben zu stressig sei, so dass man die übrige Freizeit anstatt für Sport lieber für Familie, Freunde oder andere Hobbies verwendet. Das ist auf der einen Seite verständlich, auf der anderen Seite ist Sport aber genau der notwendige Ausgleich, wenn es im Job und Beruf mal wieder besonders hoch hergeht.
Denn Sport gehört zu einem gesunden Lebensstil unbedingt dazu. Dabei versteht man unter Sport nicht den kurzen Spaziergang um den Block oder zum nächsten Supermarkt. Mediziner und Sportwissenschaftler empfehlen mindestens eine halbe Stunde mäßiger Anstrengung – und das idealerweise drei- bis viermal die Woche.
Regelmäßige sportliche Betätigung kräftigt die Herzmuskulatur, hält die Blutgefäße elastisch, trägt dazu bei den Cholesterinspiegel zu senken und hilft zudem Übergewicht und das gesundheitlich gefährliche Bauchfett zu bekämpfen. Sportliche Betätigung wirkt sich aber nicht nur auf unsere körperliche Gesundheit aus, sondern hat auch Auswirkungen auf unsere geistige Fitness.

Im Verein am schönsten
Doch Sport ist nicht gleich Sport. Für die einen ist es das Höchste der Gefühle, am Abend nach der Arbeit allein durch den Wald zu joggen, mit dem Fahrrad stundenlang die Umgebung zu erkunden oder im Schwimmbad seine Bahnen zu ziehen. Die meisten aber sind in einem Sportverein besser aufgehoben wie zum Beispiel bei der SpVgg Zabo Eintracht, die in diesem Jahr ihr 100-jähriges Bestehen feiert und neben Fußball auch Tischtennis, Kegeln und Schach im Angebot hat. Das Miteinander mit Gleichgesinnten motiviert, hilft den „inneren Schweinehund“ zu besiegen, schafft Erlebnisse, fördert neue Kontakte und Freundschaften – ganz egal, für welche Sportart man sich entscheiden mag. Unter der Anleitung fachkundiger Übungsleiter stellen sich zudem rasch Trainingsfortschritte ein, wird Überbelastungen ein Riegel vorgeschoben.

Gaststätte Zabo Eintracht
Wie schon erwähnt: Zum Sport gehört auch das gesellige Miteinander. Das pflegt man im der Gaststätte Zabo Eintracht. Ernest Henrich und Ingrid Kick verwöhnen Sie hier in gemütlicher, entspannter Atmosphäre mit guter fränkisch/ schwäbischer Küche, mit Vitaminreichem vom reichhaltigen Salatbuffet oder mit den wechselnden Spezialitäten der Wochenkarte. Bei entsprechender Witterung lädt die Sonnenterrasse zum Verweilen ein, und wenn es mal etwas zum Feiern gibt, bietet der Große Saal mit bis zu 100 Plätzen den idealen Rahmen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.