Fürstlicher Weihnachtsmarkt auf Schloss Schillingsfürst

Das Barockschloss Schillingsfürst, weithin sichtbar auf einem Bergsporn der Frankenhöhe gelegen, ist das Wahrzeichen der gleichnamigen Stadt. Vom 25. bis zum 27. November ist die kleine fürstliche Residenz, die mit ihrem Schlossmuseum und dem benachbarten Fürstlichen Falkenhof das ganze Jahr über viele Besucher anlockt, um eine Attraktion reicher.

An diesen drei Tagen bildet das prachtvoll erleuchtete Schloss Schillingsfürst nämlich die malerische Kulisse des Fürstlichen Weihnachtsmarktes mit seinem reizvollen Mix aus Kunsthandwerk, kulinarischen Spezialitäten und vielfältigen musikalischen Darbietungen. Trefflich ergänzt wird das Programm bei entsprechender Witterung – jeden Nachmittag durch Flugvorführungen der Greifvögel aus dem Fürstlichen Falkenhof.


Programmübersicht
Der Weihnachtsmarkt wird am Freitagabend um 18.30 Uhr durch den Ersten Bürgermeister feierlich eröffnet. Für das Rahmenprogramm sorgen am ersten Markttag der Grundschulchor der Mittelschule (18.30 Uhr) und die Bläserjugend der Stadtkapelle (19.00 Uhr).
Weiter geht’s am Samstagnachmittag um 14.00 Uhr. Höhepunkt des zweiten Markttages, an dem das Nachwuchsorchester der Stadtkapelle (16.30 Uhr) und der Posaunenchor Schillingsfürst (19.30 Uhr) für musikalische Akzente sorgen, sind um 18.30 Uhr die Auftritte des „Holzgehner“ und des Weihnachtsmannes sowie der Prolog des Schillingsfürster Christkindes vom Balkon des Schlosses.
Am abschließenden Sonntag steht um 16.00 Uhr die Kinderbescherung mit dem Nikolaus im Mittelpunkt. Für die musikalischen Highlights sorgen nach der Marktöffnung um 13.00 Uhr die Stadtkapelle Schillingsfürst (14.00 Uhr), die Jagdhornbläser Leutershausen-Wiedersbach (15.00 Uhr), die Flötenkinder der Stadtkapelle (16.00 Uhr) sowie der Posaunenchor Faulenberg (17.00 Uhr).
Eine erweiterte Weihnachtskrippenausstellung, ein Weihnachtskonzert mit den Schülerinnen und Schüler der Klavierklasse Irene Kircheis
(Sa. 17.00 Uhr), eine Märchenstunde mit der Märchenerzählerin Rosel Schweiger (So. 15.00 Uhr) und „Die schönsten Weihnachtslieder“ gesungen und kommentiert von Christoph von Weitzel (So. 16.00 Uhr) bilden das Rahmenprogramm in der Ludwig-Doerfler-Galerie.
Abgerundet wird der Abschlusstag durch einen verkaufsoffenen Sonntag, in dessen Rahmen sich die Besucher von dem vielfältigen Angebot überzeugen können, das der Einzelhandel in Schillingsfürst seinen Kunden – nicht nur zur Weihnachtszeit – bietet.

Stadt Schillingsfürst
Emil-Helmschmidt-Straße 4
91583 Schillingsfürst
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.