Ganzheitliches Körpertraining

Pilates: Kraftübungen, Streching und eine bewusste Atmung


Die Pilates-Methode, so benannt nach ihrem deutschen Erfinder Joseph Hubert Pilates (1883 – 1967), ist ein ganzheitliches Körpertraining, in dem vor allem die tief liegenden, kleinen und meist schwächeren Muskelgruppen angesprochen werden, die für eine korrekte und gesunde Körperhaltung verantwortlich sind. Das Training beinhaltet darum Kraftübungen, Stretching sowie bewusste Atmung und ist bedingt auch zur Rehabilitation nach Unfällen geeignet. Ziel ist die Stärkung der Muskulatur, die Verbesserung von Kondition und Bewegungskoordination, eine Verbesserung der Körperhaltung, die Anregung des Kreislaufs sowie eine bessere Körperwahrnehmung. Grundlage aller Übungen ist das Trainieren der in der Körpermitte liegenden Muskulatur rund um die Wirbelsäule, die so genannte Stützmuskulatur. Die Muskeln des Beckenbodens und die tiefe Rumpfmuskulatur werden gezielt gekräftigt, insgesamt existieren rund 500 Pilates-Übungen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.