Ganzjährige Vogelfütterung

Natürliches Nahrungsangebot nimmt immer mehr ab


Dass Wildvögel in der kalten Jahreszeit, bei Schnee und Frost gefüttert werden müssen, steht ganz außer Frage. Nachdem einige namhafte Forscher sogar eine ganzjährige Vogelfütterung empfehlen, ist die Debatte um die Vogelfütterung in jüngster Zeit neu entbrannt.
Die Vogelexperten beziehen sich dabei auf Forschungsergebnisse aus Nachbarländern wie zum Beispiel Großbritannien, aus denen hervorgeht, dass eine ganzjährige Vogelfütterung den Tieren nicht schadet sondern nur nutzt – vorausgesetzt sie erfolgt artgerecht. Damit widersprechen diese Forscher der landläufigen Meinung, man brauche, ja man dürfe sogar Wildvögel außerhalb der Winterzeit nicht füttern.
Die Verfechter der Ganzjahresfütterung führen ins Feld, dass das natürliche Nahrungsangebot für Wildvögel durch das Eingreifen des Menschen immer mehr eingeschränkt wird. In Ballungszentren beispielsweise werden Sträucher, Hecken und kleine Wälder in großem Stil vernichtet, um neuen Raum für Industrieansiedlungen und Wohnungsbau zu schaffen. Doch auch dort, wo eigentlich ausreichend Nahrung anzutreffen sein sollte – die Rede ist von den Gärten unserer Wohngebiete – wird die natürliche Flora, werden heimische Wildblumen und -kräuter immer mehr durch exotische Zierpflanzen und „perfekte“ Rasenflächen ersetzt, die den Vögeln keine Nahrung mehr bieten.
Darüber hinaus gehen auch in vielen landwirtschaftlich genutzten Gebieten immer mehr wertvolle Biotope verloren. War früher an den Acker- und Feldrändern noch Platz für Wildpflanzen wie zum Beispiel Disteln, so werden heute vielerorts Herbizide gegen diese Pflanzen eingesetzt, um die angrenzenden Monokulturen zu sichern.
In solchen Gebieten finden Wildvögel – nach Ansicht der Befürworter einer Ganzjahresfütterung – sogar in der warmen Jahreszeit zu wenig Nahrung. Um einem größeren Vogelbestand ein Auskommen zu sichern, solle daher nicht nur im Winter, sondern auch in den anderen Jahreszeiten, vor allem auch in der Brutzeit, artgerechtes Futter gereicht werden.

Samen Edler
Bei Samen Edler in der Nürnberger Altstadt finden Tierfreunde neben Blumen- und Gemüsesamen, die seit Jahrzehnten das Sortiment dieses traditionellen Fachgeschäfts prägen, auch Vogelfutter und Futterhäuschen für unsere gefiederten Freunde sowie auch ein vielfältiges Angebot an Futter und Pflegeprodukten für Haustiere.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.