Genussradeln für alle Sinne

Radwandern in der grandiosen Naturkulisse der „Schwarzen Laber“


Der mäandernde Flusslauf der Schwarzen Laber zwischen Neumarkt und Regensburg ist eingebettet in ein einzigartiges Tal, in dem sich saftig grüne Wiesen, farbenprächtige Blütenmeere, schroffe Felsformationen und unberührte Waldlandschaften abwechseln. Auf seinen insgesamt 85 Kilometern Länge lädt der Radweg, der zu den Schönsten im gesamten ostbayerischen Raum zählt, zum entspannten Genuss-Radeln für alle Sinne ein. Hier kann man ganz entspannt etwas für seinen Körper tun, hier lohnt es sich aber auch, ein ums andere Mal innezuhalten und bei einer kleinen Pause die Schönheit der artenreichen Fauna und Flora sowie die einzigartigen Düfte und traumhaften Ausblicke dieser Landschaft in sich aufzusaugen.
Selbst nicht so gut trainierte Senioren, die Bedenken haben, ob eine Radtour nicht doch zu beschwerlich wird, können sich ganz entspannt auf Tour machen. Im Landgasthof Feihl, der direkt am Kuppenalb-Weg und am Jura-Steig liegt und neben einer traditionellen, regionalen Küche und freundlichen Zimmern auch eine Vielzahl an Freizeitangeboten für Jung und Alt (Golf, Klettergarten, Naturbad...) bietet, kann man sich seit kurzem auch E-Bikes ausleihen. Die E-Bikes, bei denen ein kleiner, leichter Elektromotor das Treten unterstützt, können – je nach Wunsch – für einen halben oder einen ganzen Tag ausgeliehen werden und bieten auch untrainierten Radlern und Senioren die Möglichkeit, die malerische Landschaft ganz unmittelbar und entspannt zu genießen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.