Gesunde, Abwechslungsreiche Kost

Soziale Träger und private Anbieter versorgen die Senioren


Mit zunehmendem Alter fallen Alltagstätigkeiten wie Einkaufen gehen, Putzen, Wäschepflege und nicht zuletzt die Zubereitung von Mahlzeiten immer schwerer. Für Menschen, die dennoch in ihrer häuslichen Umgebung bleiben möchten und keine unterstützenden Angehörigen im näheren Umfeld haben, bieten mobile Dienstleister Hilfe und Unterstützung im Alltag.
Eine wichtige Rolle spielen in diesem Zusammenhang Liefer- oder Bringdienste, die die Senioren mit gesundem, bekömmlichem und abwechslungsreichem Essen versorgen. Je nach Wohnort können sie dabei aus unterschiedlichen Lieferdiensten auswählen, die entweder von sozialen Trägern (Caritas, Diakonie, Rotes Kreuz, Johanniter...) oder von privaten Unternehmen aus dem Gastronomiebereich (Metzgereien, Gaststätten oder Großküchen...) angeboten werden.

Genießermenüs von Hans Fäßler
Seit über 40 Jahren ist der Familienbetrieb Hans Fäßler ein Garant für „ehrliches Essen“ mit frischen und natürlichen Zutaten. Dieses Qualitätsstreben hat das Unternehmen zu dessen Kundenstamm Gastronomie, Handelsketten und Großküchen gehören, zu einem der Marktführer im süddeutschen Raum gemacht. Gleichzeitig beliefert das Familienunternehmen auch Senioren, die Wert legen auf täglich frisch gekochte, schmackhafte Gerichte, die aufgrund ihres ausgewogenen Gehalts an Kohlenhydraten, Eiweiß, Fetten und Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralstoffen ausgesprochen gut bekömmlich sind.
Da die Ansprüche der Kunden in punkto Geschmack, Raffinesse und Abwechslung in den vergangenen Jahren enorm gestiegen sind, können die Senioren (aber beispielsweise auch Singles und Firmen) aus fünf unterschiedlichen Menüs auswählen: Normalkost, Schonkost, vegetarische Kost, Weichkost (Passierte Kost) und Abendessen (Kaltmenü).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.