Grosse Zeiten für kleine Bäder

Auf sechs Quadratmetern lässt sich sogar eine kleine Wellnessoase einrichten

Natürlich wünscht sich jeder einen großzügigen Wellnesstempel. Die Realität in unseren Bädern sieht aber meist anders aus. So beträgt die durchschnittliche Badgröße in Deutschland nicht einmal acht Quadratmeter. Platzraubende Vorsprünge oder ein problematischer, beispielsweise schlauchförmiger Zuschnitt bereiten in vielen Fällen zusätzliche Probleme. Doch auch kleine Bäder lassen sich perfekt nutzen, wenn man einige wesentliche Punkte beachtet.

Waschbecken und Armaturen
Bei Waschbecken mit kleineren Abmessungen wirken sich Wandarmaturen platzsparend aus. Alternativ kann man den Wasserspender auch seitlich anordnen. Für Badplaner bedeuten solche Lösungen mehr Gestaltungsfreiheit und in der täglichen Praxis bescheren sie den Nutzern einen breiteren und bequemeren Durchgang z.B. zur Dusche.

Duschen und Duschabtrennungen
Um gerade bei schlauchförmigen Grundrissen möglichst viel nutzbaren Raum zu haben, empfiehlt sich in jedem Fall eine bodenebene Dusche, für die inzwischen sehr stylische, in die Wand integrierte Abflüsse angeboten werden. Bei der Wahl der Duschabtrennung sollte man sich für Modelle entscheiden, die in praktischen Faltvarianten an die Wand geklappt werden können.

Badewannen
Badewannen mit einer abgerundeten Ecke oder einem asymmetrischen Schnitt sorgen, wenn die Tür nach innen öffnet, für mehr Platz. Bei den Armaturen empfehlen sich in jedem Fall Unterputzmodelle, mit wenig Komponenten und einem eher zierlichen, puristischen Design.

Spa gibt es auch in „mini“
Dass ein kleines Bad keineswegs den Verzicht auf eine Wellness- bzw. Gesundheitsausstattung bedeuten muss, zeigen aktuelle Designentwürfe. Ein Architekturkonzept vereint beispielsweise auf 6 Quadratmetern WC, Waschtisch sowie eine Kombination aus einer vertikalen und horizontalen Dusche. Diese befindet sich hinter einer Glastür und verfügt neben einer Regenschauerdusche auch über ein integriertes Gießrohr, das Arme und Beine mit einem gleichmäßigen Strahl verwöhnt. Dampfbad und weitere Szenarien machen aus der Dusche ein gesundheitsförderndes Mini-Spa.

Illini Haustechnik
Die perfekten Lösungen für Ihr ganz individuelles Bad, egal wie groß und komfortabel es sein soll, erhalten Sie von den Bad-Profis von Illini Haustechnik. Denn letztendlich – und das wissen auch die Experten von Illini ganz genau – geht es bei der Planung eines Bades darum, die Wünsche und Vorstellungen der Kunden so gut wie irgend möglich umzusetzen, damit diese auch nach vielen Jahren noch Spaß an ihrem Bad haben.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.