Grundbedürfnis „Sicherheit“

Alle zwei Minuten wird ein Einbruch verübt – was tun?


Sicherheit ist ein Grundbedürfnis des Menschen. Vor allem in den eigenen vier Wänden möchte man das Gefühl haben, sicher und ungestört zu sein. Doch leider sieht die Realität oft anders aus.
Betrachtet man die Kriminalstatistik, so muss man feststellen, dass alle zwei Minuten ein Einbruch verübt wird, wobei in zwei von drei Fällen Türen oder Fenster einfach ausgehebelt werden. Was kann man also tun, um sich selbst vor materiellem Verlust in Form von Beschädigungen und Diebstahl aber auch vor Ärger zu schützen? Dazu kommt dann noch das psychische Problem. Ein Einbruch stellt nämlich einen ganz gravierenden Eingriff in die Privatsphäre dar, kann äußerst schwerwiegende Folgen haben und sich nachhaltig ins Bewusstsein eingraben. Denn wer einmal Opfer eine Einbruchs wurde, wird in der Folgezeit meist hellhöriger. unruhiger, skeptischer und ängstlicher – verliert Lebensqualität.
Das muss nicht sein. Denn Sicherheit ist planbar. Wer sich rechtzeitig mit dem Thema Sicherheit und Einbruchsschutz beschäftigt – ob bei einem Neubau oder im Rahmen von Renovierungsarbeiten – der kann mit relativ geringem Aufwand möglichen Eindringlingen die Arbeit schwer machen und die „Lust am Bruch“ nehmen.
Deshalb unser Tipp: Lassen Sie sich im Schüco-Partnerbetrieb AKF-Fenster in Nürnberg über wirkungsvollen Einbruchsschutz informieren, lassen Sie sich die Schwachstellen an Ihrer Immobilie aufzeigen und das für Sie und Ihr Zuhause passende Sicherheitskonzept erarbeiten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.