Hersbruck entdecken

Highlight der reizvollen Stadt ist das Hirtenmuseum


Hersbruck ist immer einen Ausflug wert. Von Nürnberg aus zum Beispiel erreicht man die reizvolle Stadt problemlos mit dem Auto, ganz bequem mit dem Zug – der Pendolino braucht gerade mal 15 Minuten – oder auch mit dem Fahrrad.

Dort angelangt kann man in aller Ruhe durch die malerische Kleinstadt mit ihren vielfältigen Sehenswürdigkeiten bummeln. Da ist beispielsweise das Schloss, das auf eine mehr als tausendjährige Geschichte zurückblicken kann. So wie es sich heute präsentiert, geht es allerdings auf das frühe 16. Jahrhundert und – was die Türme und Seitenflügen betrifft – auf das 17. Jahrhundert zurück. Zu erwähnen sind aber auch das Rathaus, die drei historischen Stadttore sowie die reizvollen Kirchenbauten – die Stadtkirche St. Maria mit ihrem gotischen Chor aus dem späten 14. Jahrhundert, die Spitalkirche St. Elisabeth aus dem 15. Jahrhundert und die Pfarrkirche St. Thomas im Stadtteil Altensittenbach.

Deutsches Hirtenmuseum
Eine besondere Attraktion und zweifellos einen Besuch wert ist das Deutsche Hirtenmuseum, das seinen Sitz in Hersbruck hat. In einem denkmalgeschützten Ensemble bestehend aus einem Ackerbürgerhaus, einer Scheune und einem weiteren Gebäude mit großem Innenhof und Garten, präsentiert das bundesweit einzigartige Museum einen spannenden Eindruck in das Leben der Hirten – Kleidung, Gerätschaften und auch kunsthandwerkliche Arbeiten von Hirten aus aller Welt zeigen, wie dieser Berufsstand in Franken aber auch im Rest der Welt über die Jahrhunderte hinweg lebte.
Gleichzeitig können sich die Besucher in der Dauerausstellung „Mensch – Tier“, die seit einigen Jahren im 2. Obergeschoss der sanierten Scheune einen festen Platz gefunden hat, ein Bild von den vielfältigen Beziehungen zwischen Menschen und Nutztieren machen. Eine historische Ausstellung und zwei wechselnde Sonderausstellungen runden das Programm des Hirtenmuseums ab.

Buntes Veranstaltungsprogramm
Wie lebendig Hersbruck ist, das belegt ein Blick auf den reichhaltigen Veranstaltungskalender der Stadt – der vom Hirtentag über Bürgerfest, Sommer- und Altstadtfest bis hin zum Hersbrucker Eselsrennen – ein Highlight des Altstadtfests am ersten Augustwochenende – reicht. Auch die Cafe-Bar-Kneipe „...na und!“ bereichert mit vielfältigen Veranstaltungen – Konzerten, Lesungen, Ausstellungen, Kleidertauschbörsen, Jahres- zeitenwanderungen... – den Veranstaltungskalender.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.