Impfschutz für Haustiere

Welche Impfungen sind für Hund, Katze & Co. sinnvoll?


Wie bei uns Menschen gibt es auch für Haustiere Impfungen, die sie vor gefährlichen, manchmal sogar lebensbedrohlichen Infektionskrankheiten schützen. Eine generelle Impfpflicht gibt es bei uns in Deutschland nicht, bei Auslandsreisen muss allerdings für viele Länder eine Tollwutimpfung nachgewiesen werden.
Abgesehen von dieser Tollwutimpfung bei Auslandsreisen liegt es also im Ermessen des Tierhalters, gegen welche Krankheiten er seinen kleinen Liebling impfen lassen möchte. Leitlinien dazu bietet die Ständige Impfkommission Vet. (StiKo Vet.), die – ja nach Tierrasse – entsprechende Empfehlungen ausspricht. Lassen Sie sich am besten von Ihren Tierarzt – beispielsweise in der Tierarztpraxis in Gibitzenhof – beraten, welche Impfung in ihrem speziellen Fall angeraten ist. So empfiehlt sich beispielsweise auch im Inland eine Tollwutimpfung, wenngleich diese Krankheit bei uns seit 2008 offiziell ausgestorben ist. Tollwut kann aber im direkten Kontakt vom Tieren übertragen werden, die aus dem Ausland – zum Beispiel aus Südeuropa – mitgebracht werden.

Die Impfleitlinien der StiKo Vet.
Hauptimpfungen für Hunde
HCC (Hepatitis-Erreger), Leptospirose, Parvovirose, Staupe
Grundimmunisierung: bei Welpen im Alter von 8, 12, 16 Wochen und 15 Monaten
Wiederholungsimpfung: bei Leptospirose einmal jährlich, bei HCC, Parvovirose, Staupe ist dreijähriger Rhythmus ausreichend

Optionale Impfungen
Tollwut gilt in Deutschland zwar als ausgestorben, ist allerdings wichtig bei Auslandsreisen.
Dreimalige Grundimmunisierung, danach Wiederholung nach Packungszettel
Tetanus, Lyme-Borreliose, Bordatella bronchiseptica, Canines Herpesvirus (CHV-1), Canines Parainfluenzavirus (CPiV) / Zwinger­- husten, Leishmaniose, Dermatophytose, Mikrosporie, Trichophytie

Hauptimpfungen für Katzen
Rhinotracheitisvirus (R) felines Calicivirus (C), Felines Panleukopenievirus (P)
Dreierwirkstoff RCP; Grundimmunisierung: im Alter von 8, 12, 16 Wochen und 15 Monaten
Wiederholungsimpfung: bei den Bestandteilen R und C jährlich, bei dem Wirkstoff P sind 3 Jahre ausreichend

Optionale Impfungen
Tollwut gilt in Deutschland zwar als ausgestorben, ist allerdings wichtig bei Auslandsreisen
Dreimalige Grundimmunisierung, danach Wiederholung nach Packungszettel
Tetanus, Bordatella bronchiseptica, Clamydophila felis, Feline infektiöse Peritonitis (FIP), felines Coronavirus (FCoV), Felines Leukämievierus (FeLV), Dermatophytose, Mikrosporie, Trichophytie

Hauptimpfungen für Kaninchen
Myxomatosevirus, Rabbit-Haemorrhagic-Disease-Virus (RHD)
Zweifache Grundimmunisierung im Abstand von 4 Wochen im Alter von 4-6 Wochen;
Wiederholungsimpfungen bei Mysomatose alle 6 Monate, bei RHD einmal jährlich

Optionale Impfungen
Bordatella bronchiseptica
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.