Kinderpneumologie

Auch allergologische Erkrankungen wie Heuschnupfen fallen in das Fachgebiet


Die Kinderpneumologie umfasst die Diagnostik und Behandlung von Erkrankungen der Lunge, der oberen Atemwege, der Atemmuskulatur und des Brustkorbes im Kindes- und Jugendalter. Darüber hinaus fällt aber auch eine Vielzahl allergologische Erkrankungen in dieses Fachgebiet. Da sich Atemwegserkrankungen bei Kindern deutlich von solchen im Erwachsenenalter unterscheiden, sollten sie von speziell ausgebildeten Kinderpneumologen oder Kinderärzten mit kinderpneumologischer Erfahrung behandelt werden.
Erkrankungen der Atemwege – egal ob akut oder chronisch – zählen zu den häufigsten Krankheiten, die im Kindesalter auftreten. In der ersten Lebensphase, bei Säuglingen und Kleinkindern, gilt es meist die Folgen einer Frühgeburt (bronchopulmonale Dysplasie) oder angeborene Fehlbildungen (Laryngomalazie, das heisst: Kehlkopfweichheit oder Stenosen der Luftröhre und der Bronchien) zu behandeln. Darüber hinaus treten in dieser Lebensphase auch schon vererbte Lungenerkrankungen (Mukoviszidose, primäre Ziliendyskinesie) auf.
Bereits im Kleinkindalter aber auch später bei Schulkindern können infektiöse und entzündliche – nicht erregerbedingte – Atemwegserkrankungen auftreten. Ebenfalls der speziellen Behandlung durch einen Kinderpneumologen können Kinder mit schweren Erkrankungen wie beispielsweise neuromuskulären Erkrankungen, kindlicher Cerebralparese, Down-Syndrom, Stoffwechselerkrankungen, bösartigen Tumoren, rheumatischen Erkrankungen oder nach einer Organtransplantation benötigen, wenn in Folge ihrer Krankheit zusätzlich eine Lungenerkrankungen auftritt.

10 bis 15 Prozent leiden unter Allergien
Ein beträchtlicher Teil der Kinder – man geht von zehn bis 15 Prozent aus – leidet unter allergischen Atemwegserkrankungen wie zum Beispiel Heuschnupfen oder allergischem Asthma bronchiale. Sie bedürfen ebenso der speziellen Behandlung durch einen Kinderpneumologen wie die ähnlich große Gruppe der Kinder mit schlafbezogenen Störungen der Atmung (chronisches Schnarchen oder obstruktive Schlafapnoe).
Das Betätigungsfeld von Kinderpneumologen wie PD Dr. med. Michael Kandler in Nürnberg ist also ausgesprochen vielfältig und hat sich in den letzten Jahren noch deutlich erweitert.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.