Kostbarkeiten auf vier Rädern

Das „Speedtreibhaus“ in Eschenfelden: Oldtimer & mehr

Vor gut zwei Jahren eröffnete der Unternehmer und passionierte Rallyefahrer Horst Linn in Eschenfelden sein eigenes, privates Automuseum.
Das lichtdurchflutete „Speedtreibhaus“ lockt seither Motorsportfans aus dem In- aber auch aus dem benachbarten Ausland in die Oberpfalz. Auf einer Fläche von rund 800 Quadratmetern können die Besucher mehr als 50 sorgsam restaurierte und teilweise auch individuell umgebaute Fahrzeuge aus den unterschiedlichsten Epochen bestaunen – Oldtimer, Rallye-Rennwagen aber auch Formelfahrzeuge. Wenngleich das Schwergewicht auf Modellen aus französischer Produktion liegt, gibt es in Eschenfelden auch deutsche und italienische Klassiker zu sehen: Automobile Kostbarkeiten der Marken Renault, Renault-Gordini, Renault-Alpine, Fournier-Marcadier, Ferrari, Salmson, BSH, Stanguellini, Peugeot, Abarth, Skoda und Simca sowie einige Formel-Rennwagen.

Coffeeshop & Eventlocation
Auch wenn die Fahrzeuge natürlich im Mittelpunkt stehen, bietet das „Speedtreibhaus“ Jung und Alt viel mehr. Das Museum mit Coffeeshop ist gleichzeitig auch eine Eventlocation mit dem besonderen Etwas. Während der regulären Öffnungszeiten kommen die Besucher des Museums in den Genuss einer vorzüglichen Bewirtung mit Kaffee und Kuchen sowie diversen Getränken und Speisen – freitags, samstags sowie an Feiertagen von 14.00 bis 19.00 Uhr, sonntags bereits ab 13.00 Uhr. Bei entsprechender Witterung ist im Sommer bis 22.00 Uhr Terrassenbetrieb. Nach Vereinbarung und zum Public Viewing großer Rennsportereignisse gelten besondere Öffnungszeiten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.