Krankengymnastik

Beweglichkeit und Funktion erhalten, verbessern & wiederherstellen


Die klassische Krankengymnastik ist und bleibt eine wichtige Möglichkeit der Behandlung in der Physiotherapie. Ob mit Bändern oder Hanteln, am Boden oder auf dem Gummiball – mit der Krankengymnastik lassen sich Einflüsse auf gestörte Bewegungsmuster und Haltungsfehler nehmen.
Im Mittelpunkt der Krankengymnastik steht die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des Körpers: Beides kann durch eine Erkrankung oder Verletzung, durch eine angeborene Fehlentwicklung, aber auch durch alltägliche und dauerhafte Fehlbelastungen eingeschränkt sein. Die Krankengymnastik verfolgt dann das Ziel, die gestörte Beweglichkeit und Funktion zu erhalten, zu verbessern oder wieder herzustellen. In der Krankengymnastik leiten die Physiotherapeuten ihre Patienten aber auch zu Eigenübungen an, die helfen sollen, die bestehenden Beschwerden zu lindern und die Besserung zu stabilisieren.
Bei der Krankengymnastik am Gerät (KGG) nutzt der Physiotherapeut das Wissen aus der Trainingslehre unter medizinischen Gesichtspunkten. Wenn die Belastbarkeit der gestörten Struktur ausreichend groß ist, stellt das Training an Fitnessgeräten eine besonders gute Möglichkeit des Muskelaufbaus dar. Schnelle und vor allem nachhaltige Ergebnisse lassen sich auf diesem Weg erzielen.
Die Krankengymnastik am Gerät ist zum Beispiel nach einem Kreuzbandriss geboten. Der Betroffene kann mithilfe dieser Methode die Funktionen der Muskeln, Bänder und Sehnen verbessern, die das Kniegelenk stabilisieren. Neben Sportverletzungen hilft das physiotherapeutische Gerätetraining auch bei chronischen Beschwerden wie dauerhaften Rücken- und Muskelschmerzen.
In seiner Praxis für manuelle Therapie, Krankengymnastik und Massage bietet der Physiotherapeut Dirk Sonnenschein ein breites Spektrum an Leistungen, die dazu beitragen das körperliche Wohlbefinden wieder herzustellen. Diese können auch in Form von Paketen (z.B. „Sommerfrische“) gebucht werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.