Mittel gegen die Langeweile

Katzen brauchen eine sinnvolle Beschäftigung


Katzen brauchen neben Futter und Schlaf auch Beschäftigung und Bewegung. Gerade Stubentiger „mit Ausgehverbot“ sollten daher genügend Möglichkeiten bekommen, sich die Zeit zu vertreiben, Neues zu lernen und fit zu bleiben. Nachfolgend einige Tipps, wie sie Ihre Katze bei körperlicher Fitness und Laune halten.
Die einfachste Lösung ist es, sich gleich zwei Katzen anzuschaffen. Zwei Katzen machen nicht viel mehr Arbeit als eine und können, da sie sich miteinander beschäftigen, auch mal länger alleingelassen werden – zum Beispiel, wenn Sie untertags in der Arbeit sind.
Eine weitere Möglichkeit, Ihrem Stubentiger entsprechende Beschäftigungsmöglichkeiten zu bieten, ist ein Kratzbaum, der der Katze die Möglichkeit bietet, zu klettern, zu spielen oder auf einem hohen Aussichtspunkt Siesta zu machen. Ein interessanter Ausblick (z.B. am Fenster) kommt dabei der Neugier Ihrer Samtpfote entgegen.
Neben dem Kratzbaum sollten Sie Ihrem Stubentiger auch Spielzeug – z.B. Bälle mit Glöckchen, Plüschmäuse, elektronische Spielsachen etc. – anbieten, mit dem er sich beschäftigen kann. Auch Katzen-Kissen – kleine Stoffkissen, die mit Katzenminze und Baldrianwurzel gefüllt sind – können Sie im Haus bzw. Ihrer Wohnung verstecken, damit Ihre Katze tagsüber auf Schnuppertour gehen kann.
Exclusives Katzenspielzeug oder auch einen Trockenfutternapf, der der Katze die Möglichkeit gibt, wie im richtigen Leben die Beute zu „erjagen“, erhalten Sie im Internet-Shop der Alois Hübl GmbH.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.