Mobilität ist ein hohes Gut

Invidualfahrdienste helfen Behinderten am öffentlichen Leben teilzuhaben


Die Teilnahme am öffentlichen Leben ist von entscheidender Wichtigkeit – und zwar in jedem Alter. Gerade auch Senioren, die nicht mehr so gut zu Fuß sind, möchten nicht die ganze Zeit in ihren eigenen vier Wänden verbringen. Doch was tun, wenn man kein eigenes Fahrzug (mehr) hat oder unsicher ist, die öffentlichen Verkehrsmittel wie U-Bahnen, Straßenbahnen oder Busse zu benutzen? Was tun, wenn man keine Verwandten oder Kinder hat, die einem beispielsweise zu einer Veranstaltung, zu einem Ausflug, einem Privatbesuch, einem Arzt oder auch zum Einkaufen fahren?
In diesem Fall springen Fahrdienste ein, die es Senioren mit eingeschränker Mobilität oder Menschen mit einer Behinderung möglich machen, besser am Leben teilzunehmen und den Alltag so angenehm wie möglich zu meistern – auch wenn die betreffende Person beispielsweise auf einen Rollstuhl oder E-Rollstuhl angewiesen ist, auch wenn am Abhol- odert Zielort eine Treppenhilfe notwendig ist. Entsprechend ausgerüstete Fahrzeuge und speziell geschulte Fahrerinnen und Fahrer garantieren auch in diesen Fällen für ein bequemes und praktisches Reisen.
Wer über 75 Jahre alt ist aber auch wer über einen Schwerbehindertenausweis mit den Merkzeichen aG, Bl bzw. H oder über Pflegestufe 2 bzw. 3 verfügt, kann sich vom Individualfahrdienst des FDZ - Fahrdienst für Behinderte abholen und bequem an sein Ziel bringen lassen (ist eine Begleitperson notwendig, so wird diese kostenlos mitbefördert). Die Abrechnung der Fahrten erfolgt als Selbstzahler, auf Fahrtenkarten der Bezirke oder bei Fahrten zum Arzt bzw. zur Therapie – wenn diese vom Arzt verordnet sind – über die Krankenkassen. Bei der FDZ – die Abkürzung steht für FahrDienstZentrale – handelt es sich um eine 1984 gegründete gemeinnützige GmbH mit dem „Verein für Menschen mit Körperbehinderung Nürnberg e.V.“ als Träger und alleinigen Gesellschafter.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.