Möbel einlagern oder unterstellen

Moving boxes and furniture in new home

Bei Renovierungsarbeiten, Verzögerungen beim Umzug oder Rehamaßnahmen


Die Möglichkeit, Hausrat und andere Gegenstände eine zeitlang einzulagern, ist ein Trend, der mittlerweile auch in größerem Rahmen angeboten wird. Er ist in erster Linie dem Umstand geschuldet, dass unsere Arbeitswelt immer mehr Flexibilität verlangt und mancher aus beruflichen Gründen für mehrere Monate ins Ausland oder ans andere Ende der Republik umziehen muss.
Eine solche Einlagerung kann aber auch geboten sein, wenn ein Haus oder eine Wohnung von Grund auf renoviert wird (zum Beispiel, um den Wohnraum barrierefrei umzugestalten) und die Bewohner vorübergehend zu ihren Kindern oder Verwandten ziehen. Auch wenn sich ein Umzug verzögert, weil die neue Wohnung noch nicht bezugsfertig ist, mag dies eine Möbeleinlagerung nötig machen. Oder aber Sie müssen für längere Zeit in eine Reha-Einrichtung, wollen sich aber jetzt noch nicht festlegen, ob Sie hinterher wieder eine eigene Wohnung beziehen oder lieber in ein Seniorenheim oder eine vergleichbare Einrichtung umziehen möchten. In jedem Fall möchten Sie Ihre Möbel noch behalten und erst zu einem späteren Zeitpunkt entscheiden, welche Stücke in Ihrem neuen Lebensumfeld Platz finden. Auch in diesem Fall ist es günstiger, den Hausrat erst einmal einzulagern, als den gesamten Hausstand zu veräußern und später viele Stücke wieder neu zu kaufen.

Umzüge Selisch
Umzüge Selisch ist ein perfekter Partner in allen Fragen rund um den Umzug – innerhalb der Metropolregion oder auch europaweit. Zu der reichhaltigen Dienstleistungspalette gehört neben einem Einpack-Service, Küchen- und Möbelmontage, Entrümpelungen oder Renovierungen auch die Möglichkeit, Möbel und Hausrat abholen zu lassen und zuverlässig einzulagern.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.