MONOGAME SEEPFERDCHEN

Wählerische Zeitgenossen mit Sinn für den Partner


Jeder, der sich für Seewasseraquaristik interessiert, ist sicherlich auch fasziniert von der Haltung von Seepferdchen. Insgesamt sind etwa 35 Arten von Seepferdchen bekannt; die Verbreitung der einzelnen Arten erstreckt sich auf alle tropischen und
subtropischen Meere sowie das Mittelmeer. In der Natur leben die Tiere in Tiefen von 1 bis 15 metern, ihre artgerechte Haltung im heimischen Aquarium ist jedoch nicht ganz einfach und sollte entsprechend gut vorbereitet sein.
Seepferdchen leben in der Natur paarweise und monogam. Aus diesem Grund sollte man sie auch im Aquarium immer paarweise halten und niemals voneinander trennen. Will man mehr als zwei Tiere pflegen, so setzt man entweder ein Männchen und mehrere Weibchen oder besser noch mehrere Pärchen verschiedener Arten zusammen.
Achtung: Wenn man zwei Männchen der gleichen Art in einem zu kleinen Becken hält, bekämpfen sie diese! Zur artgerechten Haltung von Seepferdchen benötigt man ein ca. 250 Liter Wasser fassendes Aquarium (Maße: 100x50x50 cm).

Wer Seepferdchen halten will, sollte natürlich auch über die Ernährung und den Speiseplan der Tierchen Bescheid wissen, denn sie sind äußerst wählerisch beim Futter. In der Regel nehmen sie nur Lebendfutter; sie dagegen an totes Futter (z.B. kleine Garnelen oder gefrorene Salzwasserkrebse) zu gewöhnen, gelingt nur sehr selten. Seepferdchen dürfen nicht mit schnellschwimmenden Fischen vergesellschaftet werden. Mit anderen Seepferdchen, Seenadeln und Mandarinfischen klappt die Vergesellschaftung jedoch gut, da diese ähnlich langsame und ruhige Tiere sind. Auf andere Aquarienmitbewohner wie z.B. Garnelen oder niedere Tiere sollte ebenfalls verzichtet werden.

Alternativen nicht ausschließen
Grundsätzlich ist die Haltung von Seepferdchen sehr anspruchsvoll und sollte nur von erfahrenen Aquarianern in Erwägung gezogen werden, als wirklicher Anfänger
sollten man sich vorab intensiv mit der Haltung der „kleinen Pferdchen“ beschäftigen. Im Fachgeschäft „Ahlona“ in Nürnberg wird man Sie gut beraten und informieren. Stellen Sie dann vor Ort fest, dass die Pflege der anspruchsvollen
Aquarienbewohner doch ein wenig zu fordernd für Sie ist, wird Sven Schmidt, Inhaber von „Aholna“, oder einer seiner fachkundigen Mitarbeiter sicherlich ein für
Sie passendes Aquarium mit anderen Bewohnern zusammenstellen.
Denn nur wenn man mit der Haltung seiner Tiere nicht überfordert ist und es den Tieren wirklich gut geht, macht das eigene Aquarium auch Spaß!
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.