MUSIKALISCHE ADVENTSZEIT

Auch in diesem Jahr dürfen sich die Nürnberger nebst ihren Gästen Dank des Engagements der Nürnberger Symphoniker auf eine äußerst musikalische Adventszeit freuen. Sowohl bei Aufführungen im Historischen Rathaussaal sowie bei
weihnachtlichen und klassischen Konzerten in der Meistersingerhalle MUSIKALISCHE ADVENTSZEIT ist der Bogen dabei weit gespannt – von Antonio Vivaldi und Benjamin Britten reicht die wohlklingende Palette über Peter Tschaikowski bis hin zu Leroy Anderson, Richard Eilenberg und anderen.

Vorfreude auf den Nussknacker
Man könnte direkt sagen, dass die musikalische Vorweihnachtszeit heuer unter einer Art „russischem Stern“ steht, sind doch vergleichsweise viele Klangerlebnisse aus dem ehemaligen Zarenreich im Programm vorgesehen. Ein Highlight ist dabei die Russische Weihnacht, zu der auch die bekannte Nussknacker Suite gekonnt thematisiert wird. Der russische Star-Trompeter Sergej Nakariakov und auch der St. Petersburger Knabenchor laden dabei ein, die beliebte Geschichte des Nussknackers, der im Traum der kleinen Mascha als Anführer der Spielzeugsoldaten unter dem Weihnachtsbaum eine Schlacht gegen den Mausekönig und dessen Heer
schlägt, zu erleben. Ursprünglich von E.T.A. Hoffmann als „Nussknacker und Mausekönig“ geschrieben, vertonte Pjotr Iljitsch Tschaikowski später Alexandre Dumas’ Version der Geschichte zu einem absoluten Klassiker, der heute vorzugsweise zur Adventszeit aufgeführt wird.

www.nuernbergersymphoniker.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.