Naturheilkunde bei Tieren

Ganzheitliche und individuelle Therapiepläne


Wenn unsere Haustiere krank sind, belastet uns als Besitzer das oft immens. Gerade Hunde und Katzen sind mittlerweile weit mehr als bloße Hausgenossen. Sie sind Freund, Kindersatz, Zuhörer und in einer zunehmenden Single-Gesellschaft auch oftmals die einzige "Bezugsperson". Diese Nähe tut uns gut, kann für das Tier aber auch belastend sein. Denn Tiere sind sensible Wesen, durchleben mit uns Freud und Leid und versuchen leider häufig auch, uns etwas von unserer Last abzunehmen.
Immer häufiger leiden unsere Haustiere deshalb heute an den gleichen (Zivilisations-) Krankheiten wie wir. Und wie bei uns Menschen auch hat jede Krankheit ihre Geschichte, gibt es so gut wie immer einen Grund dafür, warum ein Tier anfällig für die eine oder andere Krankheit wird.

Einen zunehmenden Anteil daran hat die Ernährung des Tieres – bei den Fleischfressern Hund und Katze ganz besonders. Leider ist es im heutzutage stetig wachsenden Angebot an „Spezialfuttermitteln“ für jegliche Rasse, Größe oder Krankheit für die meisten Tierbesitzer kaum noch zu durchschauen, womit sie ihrem Liebling etwas Gutes tun oder ihm womöglich sogar schaden.
Das Anliegen von Tierheilpraktikerin Tanja Jochum ist es, nicht nur die augenscheinlichen Symptome zu bekämpfen, sondern zusammen mit Ihnen einen ganzheitlichen und sehr individuellen Therapieplan für Ihr Tier zu erstellen, damit es Ihnen beiden wieder gut geht.
Zu den Behandlungsschwerpunkten der Naturheilpraxis von Tanja Jochum gehört daher die Fütterungsberatung genauso wie kinesiologische Arbeit oder eine Bioresonanz- analyse, die Behandlung mit homöopathischen Mitteln, Akupunktur oder Vitalpilzen, mit Blutegeln, Bachblüten und weiteren alternativ-naturheilkundlichen Therapieformen.
Vereinbaren Sie doch einfach telefonisch oder per Email einen Termin – Tanja Jochum freut sich darauf, Sie in ihrer Praxis in Neunkirchen a. Sand begrüßen zu dürfen und gemeinsam mit Ihnen den richtigen Weg für Ihr Tier (und Sie) zu finden. Und sollte es sich bei Ihrem Tier um eine Katze handeln oder es einfach nicht gerne Auto fahren, kommt sie natürlich auch zu Ihnen nach Hause. Denn Ihr Tier soll sich bei ihrer Behandlung wohl fühlen – und dazu braucht es Zeit, Ruhe und ggf. auch die vertraute Umgebung des Tieres.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.