Neue Trends für Braut und Bräutigam

Brautkleider im „Fifties-Style“ setzen aktuelle Akzente


Mit einer zweitägigen Hochzeitsmesse und Brautmodenschauen, bei der sich rund 1.000 Besucherinnen und Besucher über die aktuellen Trends im Bereich der festlichen Mode informierten, war das Bekleidungshaus Murk ins neue Jahr gestartet.
Bei den Brautkleidern dominieren romantische Varianten in Organza, Spitze und Satin, sowie Korsagenkleider. Viele Modelle sind aufwendig mit Pailletten verziert oder haben verführerisch tiefe Rückenausschnitte. Neu und trendig sind kurze oder 7/8 Kleider im „Fifties-Style“, mit weit schwingenden Petticoats. Farblich liegen weiterhin weiß und ivory im Trend. Neu ist ein Farbton, der zwischen zarten Rose und Elfenbein angesiedelt ist. Auch der Kopfschmuck sollte natürlich auf das Brautkleid abgestimmt werden. Neben dem klassischen Schleier kommen dabei auch Diademe, Blütengestecke, schlichte Haardrähte oder Haarbänder aus Spitze in Betracht.
In der Bräutigammode dominieren körpernahe Schnitte in „Slim Line“. Die festlichen Anzüge bestehen meist aus Zwei-Knopf-Sakkos mit schlanker Hose. Die Farbe blau liegt voll im Trend, und besticht durch vielfältige Farbkompositionen und Abstufungen. Blau ist eine perfekte Farbwahl, da sie sowohl mit Kleidern im klassischen Weiß, als auch zu Brautkleidern im angesagten Ivory hervorragend harmoniert. Um den Hochzeitsanzug noch festlicher wirken zu lassen, wird eine elegante Optik durch Biesen oder Paspelbänder erzeugt. Zu den Anzügen werden Hemden, Westen, Plastrons, Krawatten oder Fliegen farblich abgestimmt.

Bekleidungshaus Murk in Wachenroth
Der Brautsalon im Bekleidungshaus Murk ist einer der größten Anbieter für Braut- und Festmoden in Mittelfranken. Mehr als 1.000 festliche Kleider in den Größen 32 bis 60 stehen zur Auswahl. Die hauseigene Änderungsschneiderei sorgt dabei – bis zum letzten Augenblick – für die perfekte Passform.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.