Pfalzbachschlucht N 3

Naturnaher Wanderweg


Einstig vom Parkplatz Festplatz:
Querung über die Bundestraße 8, entlang der N 3/N 9 Markierung der Friedhofsmauer (ehemaliges Kloster) bis zur Kreuzung Richtung Westen, bei Gastwirtschaft zum Roten Adler (ehemaliger Königshof) Richtung Norden, nach 50 m links, der Markierung N3 folgend in die Pfalzbachschlucht.
Einstieg vom Hauptbahnhof:
Vom Bahnhof aus nach Osten Richtung Innenstadt 300 m der Kastanienallee folgend, dann Querung der Bundesstraße B 470 am Fußgängerüberweg nach links, um dann nach 50 m nach rechts. Nach wiederum 50 m wieder nach rechts, und dann nach 100 m links die Aischaue queren. Auf dem „Geißsteg“ dann etwa 200m, Querung der Riedfelder Ortsstraße /B470, um dann geradeaus, an der „Roten Marter“ vorbei direkt in das Pfalzbachtal zu gelangen, dort den Fußweg nach links dem Bachverlauf folgen.
Am Pfalzbach:
Nach Zurücklassen der Häuser zuerst sanfter, dann steiler werdender Anstieg durch die Lehrbergtone auf die Hochfläche des Blasensandsteins. Nach Verlassen der Schlucht auf dem Feldweg nach rechst (NE) bis zur Kreuzung. Dann N3 Richtung NW bis zum Waldrand folgen. Dann dem Wald entlang Richtung Süden (N3), an kleinem Wäldchen vorbei Richtung Flugplatz, dem markierten Weg N3 folgend bis zur Teerstraße. An Sonn- und Feiertagen Einkehrmöglichkeit am Flugplatz, nach links wenden.
Rechts der Teerstraße entlang, nach wenigen Metern links auf den Feldweg (rechts und links Streuobstwiesen). Der Feldweg wird zum Wiesenweg, entlang des Waldrandes. Dann zwischen den Bäumen auf dem Fußweg im Pfalzbachtal entlang zurück ins Stadtgebiet zum Ausgangspunkt Parkplatz oder Bahnhof.

Tourfakten
• Markierung: N 3
• Weglänge: ca. 5,3 km vom Parkplatz Festplatz
• Start und Ziel: Parkplatz alternativ vom Bahnhof
• Die Begehung ist mit waldtypischen Gefahren verbunden. Es bietet sich mal schwierigeres, mal leichteres Wander-Terrain, gutes Schuhwerk ist auf jeden Fall angeraten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.