Pflegekräfte aus Osteuropa

 

Bezahlbare „24-Stunden-Betreuung“ und Entlastung für die Angehörigen


Was tun, wenn der Fall der Fälle eintritt und Sie oder enge Verwandte auf Grund des hohen Alters oder wegen einer Behinderung auf Pflege angewiesen sind? Das kann ganz schnell ins Geld gehen. Plätze in einem guten Pflegeheim sind kostspielig, eine Rund-um-die-Uhr-Betreuung im Normalfall sogar noch teurer. Da reicht die Rente vorne und hinten nicht aus, auch wenn man ein Leben lang einbezahlt hat. Was also tun?
Eine äußerst interessante Betreuungsalternative stellen Pflegekräfte aus Polen oder anderen osteuropäischen Nachbarländern dar, die über Agenturen zu uns nach Deutschland vermittelt werden und dazu beitragen, dass eine seriöse und vor allem auch legale 24-Stunden-Betreuung für die Senioren und ihre Angehörigen gewährleistet und bezahlbar ist. Darüber hinaus können die Pflegebedürftigen auf diese Weise in ihrem vertrauten Umfeld, in ihren eigenen vier Wänden bleiben und müssen nicht in ein ihnen unvertrautes Pflegeheim umziehen – ein kaum zu unterschätzender Gewinn an Lebensqualität.

Pflegende Angehörige werden entlastet
Ein weiterer entscheidender Aspekt dieses Angebots besteht darin, dass die pflegenden Angehörigen, die ansonsten einen Großteil der Betreuungsarbeit übernehmen müssten, nachhaltig entlastet werden. Bei einem mobilen Pflegedienst, der sich rund eine Stunde um den Patienten kümmert, müssten diese im Normalfall für rund 23 Stunden der Pflege selbst übernehmen – und das überfordert sie über kurz oder lang.
Apropos ,mobiler Pflegedienst’: Da die Pflegekräfte aus Polen und dem osteuropäischen Raum keine direkte medizinische Versorgung übernehmen, stellen sie keine Konkurrenz zu den ambulanten Pflegediensten dar. Der Idealfall wäre ohnehin eine Kombination aus einem deutschen Pflegedienst, der die medizinische Versorgung übernimmt, und kostengünstigen Pflegekräften zum Beispiel aus Polen, die in der restlichen Zeit für den zu Betreuenden da sind und so den Angehörigen die Sicherheit geben, dass sich immer jemand um ihre Lieben kümmert.

Die Pflegehelden
Bei seriösen Agenturen wie den „Pflegehelden“ gehen die zu Pflegenden praktisch kein Risiko ein. Die „Pflegehelden“ arbeiten ausschließlich mit vertrauten Partnerunternehmen in Polen zusammen und können so gewährleisten, dass nur qualifiziertes und zuverlässiges Personal nach Deutschland anreist, das den individuellen Anforderungen und Bedürfnissen entspricht. Ein wichtiger Aspekt bei den „Pflegehelden“ ist auch, dass immer ein persönlicher Ansprechpartner vor Ort für Sie da ist und Sie während der kompletten Betreuungszeit ein sicheres Gefühl und bei Fragen oder Problemen immer eine Anlaufstelle haben. Sollten Sie doch einmal unzufrieden sein und Ihren Vertrag auflösen wollen: Das Vertragsverhältnis mit den „Pflegehelden“ ist – bei Unzufriedenheit – täglich kündbar.

Ob als Hilfe beim Haushalt beim Kochen und beim Putzen, bei der täglichen Körperpflege, beim An- und Auskleiden und als Partner zum Reden und Lachen: Die Senioren und ihre Familien erfahren durch diese 24 Stunden Pflege mehr Lebensqualität und gewinnen zusätzliche Lebensfreude.

Die 24 Stunden Pflege umfasst unter anderem:
• Körperpflege
• Toilettengang und Inkontinenzversorgung
• Essenszubereitung, Hilfe bei Nahrungs- und
Getränkeaufnahme
• Demenzbetreuung
• An- und Auskleiden
• Hilfe beim Gehen, Stehen, Aufstehen und Betten
• Mobilisierung und Bewegung
• Ausflüge und Spaziergänge
• Begleitung bei Arztbesuchen und Ämtergängen
ebenso wie beim Einkauf und Friseurbesuchen
• 24 Stunden Rufbereitschaft besonders auch nachts
• Ansprechpartner und Vertrauensperson
• Dokumentation der 24 Stunden Pflege,
Schwerpunkt betreuerische Tätigkeiten
• Hilfe im Haushalt, z.B. Erledigung von Einkäufen
und Besorgungen, Speisenplanung und Kochen,
Aufräumen, Putzen, Waschen, Bügeln und Mangeln,
Blumen gießen und Versorgung der Haustiere.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.