Prost – Eine kleine Bierkunde

Bei uns in Deutschland werden zwischen 5.000 und 6.000 verschiedene Biere gebraut. Diese Markenvielfalt ist einzigartig. Doch Bier ist nicht gleich Bier, Nachfolgend daher eine kleine Bierkunde, die es Ihnen einfacher macht, sich zu orientieren.

Obergärige Biere
Bei obergärigen Bieren steigt die Hefe während der Gärung nach oben. Die für die Obergärung notwendigen höheren Gärtemperaturen führen zu einer vermehrten Bildung von Fruchtestern und höheren Alkoholen, die obergärigem Bier oft ein fruchtiges Aroma verleihen.
Beispiele für obergäriges Bier sind: Altbier: Das hopfenbetonte Alt mit seinen 4,8 Prozent Alkohol und seiner dunklen Bernsteinfarbe wird hauptsächlich in Düsseldorf und am Niederrhein getrunken.
Berliner Weisse: Die spritzige, leicht säuerliche Berliner Weiße hat etwa 2,8 Prozent Alkohol und wird oft mit einem Schuss Himbeer- oder Waldmeistersirup getrunken.
Kölsch: Das helle Vollbier mit seinen 4,8 Prozent darf nur in Köln und in der unmittelbaren Umgebung der Domstadt gebraut werden.
Weizen/Weissbier: Vollbier mit etwa 5,5 Prozent Alkohol und einem fruchtigen Geschmack. Der Weizenmalzanteil beträgt mindestens 50 Prozent.

Untergärige Biere
Bei untergärigen Bieren sinkt die Hefe nach dem Gärungsprozess nach unten. Untergärige Biere sind „ausgebaute“ Biere, die noch eine gewisse Reifezeit benötigen
Beispiele für untergäriges Bier sind: Helles Lagerbier: Blankes Bier von hellgelber Farbe mit knapp 5 Prozent Alkohol.
Dunkles Lagerbier: Vollmundig, leicht gehopft und mit einem ausgeprägten Malzaroma. Die dunkle Färbung rührt von der Verwendung dunklen Malzes.
Pils: Pilsner Biere sind hopfenbetont, schlank und spritzig im Geschmack.
Schwarzbier; Das Schwarzbier ist ein spritziges Bier mit 5 Prozent Alkohol. Die dunkle Färbung erhält es durch die Verwendung dunkler (Röst-) Malze.
Bock: Vollmundiges Starkbier mit rund 7 Prozent Alkohol. Der Bock ist ein Saisonprodukt, das häufig an besondere Anlässe gekoppelt ist.

Bierspezialitäten aus Heroldsberg
Ganz besondere Bierspezialitäten braut in Heroldsberg die Brauerei "Red Castle Brew" (benannt nach dem benachbarten Roten Schloss). Mit Liebe, Hingabe und Erfahrung entstehen dort einzigartige, handgebraute Biere für den gehobenen Geschmack. Ergänzt wird das Angebot, das Spezialitäten wie ein India Pale Ale, feines Rauchbier und einen in Single-Malt-Fässern gereifter dunkler Doppelbock umfasst, unter anderem mit Bier-Essig, Bier-Senf, Bier-Likör und verschiedene Bier- Konfitüren.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.