Rechtsanwalt für Seniorenrecht

Seniorenrecht setzt sich aus zahlreichen Einzelelementen zusammen


Im Zuge des demographischen Wandels wird der Anteil der über 60-Jährigen in unserer Gesellschaft immer größer. Gleichzeitig nimmt auch die Zahl der rechtlichen Probleme zu, die sich typischerweise im fortgeschrittenen Alter stellen. Entsprechend wichtig ist es daher für diese Fälle einen Rechtsvertreter zu haben, der sich speziell den Fragen und Problemen des fortgeschrittenen Lebensalters widmet.
Wenngleich es in Deutschland noch keine "Fachanwälte für Seniorenrecht" gibt, so gibt es inzwischen dennoch eine zugegebenermaßen kleine Zahl an Anwälten, die sich speziell mit dem Komplex des Seniorenrechts beschäftigen. Dieses Seniorenrecht umfasst unter anderem die Rechtsgebiete
• Vorsorgerecht
• Betreuungsrecht
• Elternunterhalt
• Heimrecht
• Rente
• Kranken- und Pflegeversicherung sowie
• Testament.
Das Seniorenrecht ist jedoch nicht nur für ältere Menschen gedacht. So sollte man beispielsweise bereits in jüngeren Jahren Vorsorge für das eigene Alter treffen, Unterstützung und Beratung erhält man dabei vom passenden Rechtsanwalt. Der steht beispielsweise auch den Angehörigen und Beschäftigten in Heimen zur Seite, die sich gegen Missstände oder Probleme in Seniorenheimen wenden möchten.

Rechtsanwalt Markus Hagge
Als Gerontologe (Alterswissenschaftler) und aufgrund seiner jahrelangen praktischen Erfahrung als Rechtsanwalt konnte Markus Hagge auf dem Gebiet des Seniorenrechts spezielle Kenntnisse erwerben, die für seinen Einsatz für die Rechte älterer Menschen äußerst hilfreich sind.
Biografischer Anstoß für diese Ausrichtung war der Umstand, dass Markus Hagge bereits in seiner Jugend Verantwortung für seine beiden pflegebedürftigen Großeltern übernahm, und er sich seither mit der Lebenssituation älterer Generationen beschäftigt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.