Schloss Schillingsfürst

Barockjuwel auf einem Bergsporn der Frankenhöhe


Das Barockschloss Schillingsfürst ist das Wahrzeichen der gleichnamigen Stadt und seit Jahrhunderten Sitz der Grafen und Fürsten zu Hohenlohe-Schillingsfürst, die das Schloss bis zum heutigen Tag bewohnen. Im Schlossmuseum (Di bis So jeweils 10.30 bis 17.00 Uhr geöffnet) wird die Geschichte des wilhelminischen Kaiserreiches anhand von Gemälden, Deckenbildern, Gobelins, erlesenen Möbeln und Porzellanen lebendig. Den Museumsbesuchern bietet sich während des Rundgangs ein imposanter Ausblick über die Weite der Hohenloher Ebene und den malerischen Naturpark Frankenhöhe.
Im Anschluss an den Besuch von Schloss Schillingsfürst, das auch ein interessantes Falknereimuseum beherbergt, laden die naturbelassenen und beschaulichen Grünanlagen in der Umgebung des Schlosses zu einem entspannten Spaziergang ein.
Eine besondere Attraktion ist dabei der fürstliche Falkenhof mit seinem Eulengarten. Zweimal täglich – um 11.00 und um 15.00 Uhr (montags Ruhetag) – stehen hier Flugvorführungen der Greifvögel auf dem Plan.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.