Schon jetzt für die Zukunft Planen

Audio für’s ganze Haus: Fehler in der Planung wirken noch Jahre nach


Spätestens wenn der Rohbau steht, sollten Sie sich Gedanken darüber machen, wie Sie Ihr Haus am besten und sinnvollsten verkabeln – dies bezieht sich auf Strom und Computernetzwerke, aber ebenso auf ein perfektes Audio-System, mit dem Sie jeden Raum des Hauses – vom Wohnzimmer bis hin zu Bad und Küche ­– Ihren Wünschen entsprechend beschallen können. Denn jetzt haben Sie die Gelegenheit im gesamten Haus und ohne großen Aufwand Kabel zu verlegen – und auch wenn Sie in einem Raum (noch) keine Lautsprecher installieren möchten, sollten Sie zumindest die Leitungen für ein späteres Nachrüsten verlegen lassen. Das kostet nicht viel und hält Ihnen noch alle Optionen offen.
Planungsfehler, die Sie in diesem Stadium machen, wirken noch Jahre, wenn nicht sogar Jahrzehnte nach und können sich später einmal negativ auf den Wiederverkaufswert Ihrer Immobilie auswirken. Daher sollten Sie hier besonders sorgfältig und vorausschauend planen und einen Experten zu Rate ziehen mit dem zusammen Sie Anspruch, Bedarf und Möglichkeiten analysieren.
Bei neuen Häusern geht der Trend nämlich eindeutig zu einem Audiosystem für das gesamte Haus. Wie hochwertig die Ausstattung dabei in den jeweiligen Räumen ausfällt, darüber sollten Sie sich am besten mit dem Fachmann beraten. So ist im Wohnzimmer sicherlich eine hochwertigere Ausstattung sinnvoll, als im Bad oder in der Küche. Den eigenen Wünschen – auch in puncto Lautsprechersysteme (in Wand oder Decke verbaut, komplett unsichtbar und überstreichbar oder mannshoch für ein eigenes Heimkino) – sind so gut wie keine Grenzen gesetzt.
Das „Streaming“, also die Möglichkeit, Musik von einem Player aus oder von Premium-Anbietern im Internet über ein Netzwerk im gesamten Haus verfügbar zu haben, erschließt dem Musikgenuss völlig neue Dimensionen. Diese Entwicklung hat ihre Kinderschuhe längst verlassen und dürfte in absehbarer Zeit für eine echte Revolution bei unseren Musik-Hörgewohnheiten sorgen. Schon jetzt haben renommierte Hersteller wie die schottische Edel-Schmiede LINN die Produktion von CD-Playern eingestellt und setzen stattdessen auf das Audio-Streaming, das nicht nur einen völlig neuen Bedienkomfort (via Web-Tablets, Touch-PCs oder Universal-Fernbedienungen) ermöglicht, sondern auch für ein ganz neues Klangerlebnis sorgt.

Steiner Box
Wer sich heute schon über die Möglichkeiten der neuen Medien und des Streamings informieren möchte und mit eigenen Ohren die Vorteile dieses Systems erfahren möchte, vor allem aber auch, wer plant, sein neues Haus mit einem modernen Audio-System auszustatten, ist in der Steiner Box genau am richtigen Ort und sollte sich rechtzeitig über die vorhandenen Optionen beraten lassen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.