Selbstbewusst mit neuem Haar

Moderne Haarprothetik verblüfft mit erfrischend natürlichen Ergebnissen


Ein Schicksal, das jeden Menschen treffen kann, ist der Verlust des eigenen Haares. Ob nun durch den meist bei Männern anzutreffenden kreisrunden Haarausfall mit natürlicher Ursache oder etwa durch eine Chemotherapie: In den meisten Fällen sinkt dann das Selbstwertgefühl der Betroffenen rapide, und schnell kommt das Verlangen nach Abhilfe auf. Doch wie soll diese aussehen? Wir alle kennen die Fälle, in denen man bereits von weitem den Haarersatz – ob nun in Perücken- oder Toupet-Form – erkennt, was jedoch in Sachen Lösungsansatz für das bestehende Problem längst nicht (mehr) unbedingt als das Nonplusultra gelten kann. Und doch bleibt grundsätzlich alles beim Alten, denn um Haarersatz kommt man in solch einer Situation nun einmal nicht herum.
Längst existieren moderne(re) Methoden, die es ermöglichen, betroffenen Menschen effektiv zu helfen; das alles wird heute zusammengefasst unter dem Begriff „Haarprothetik“. Diese Bezeichnung ist indes keine Augenwischerei, sondern echtes Programm: Wer haarprothetische Leistungen in Anspruch nimmt, kann sich hinterher hundertprozentig über verblüffend natürliche Ergebnisse freuen. Mit einem Wort: Man sieht einem den Haarersatz nicht mehr an!

Leistungen auf Rezept sind möglich
Das Ganze funktioniert recht einfach: Wenn man Haarersatz benötigt, bekommt man beim seriösen Haarprothetiker natürlich auch eine individuelle Typberatung, bei der jedoch die eigenen Wünsche bzw. Vorstellungen berücksichtigt werden. Ist dann der Haarersatz (Perücken, Toupets oder Haarteile) fertig, kümmert sich der
Haarprothetiker in dem Fall, dass ein Rezept vom Arzt vorliegt, selbst um die Abrechnung mit der Krankenkasse. Möchte man das nicht und statt dessen lieber selbst mit seiner Krankenkasse abrechnen, so ist zu beachten, dass Vorkasse fällig werden kann.

Tipp: Achten Sie darauf, dass Sie durch ein (pre-)qualifiziertes Zweithaarstudio betreut werden!
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.