STRATEGISCHES MITEINANDER

Ärztliche Kooperationen für tierisches Wohlbefinden


Es ist quasi ein „alter Hut“: Wenn es um Gesundheit und Wohlbefinden geht, ist es oft ratsam, zum einen die Meinungen und Diagnosen verschiedener Ärzte einzuholen, zum anderen bei der dann folgenden Behandlung bzw. Therapie auf die fachliche Kooperation von Ärzten und Physiotherapeuten zu vertrauen. Denn die interdisziplinäre Zusammenarbeit bewährt sich bei Mensch und Tier.
Die Rechnung ist ganz einfach:Wo Kooperationen fachlich fundiert betrieben werden, ergänzen sich Meinungen und Erfahrungswerte die sich dann zu einem großen „Ganzen“ zusammenfügen. Das Ergebnis ist meist eine klare, nachvollziehbare Sicht auf die Dinge, die den Körper bis dahin negativ beeinflussten. Durch eine sinnvolle Zusammenarbeit kann so auch für tierische Patienten eine individuell passende Behandlungsstrategie erstellt werden, deren Anwendung das Wohlbefinden nachhaltig steigert und im optimalen Fall auch zur vollständigen Heilung führen kann.

Tipp:
Die Tier-Physiotherapeutin Monika Karl und die Tierärztliche Gemeinschaftspraxis Dres. Milz, Baba & Gepp können bereits mit sehr überzeugenden Resultaten ihrer Kooperation aufwarten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.