TIER & KUNST

Ihr Liebling gekonnt portraitiert


Als eines der bekanntesten Beispiele für Tiermalerei steht wohl der „Feldhase“, ein Aquarell von Albrecht Dürer. In der Vergangenheit weckte die Gründung von Zoologischen Gärten und wandernden Tierzirkussen das zunehmende Interesse von Menschen an Tieren und deren Gewohnheiten. Auch durch die erhöhte Nachfrage an naturkundlicher Bildung und dem damit verbundenen Interesse an Tierdarstellungen wurde die Tiermalerei als extra Genre der Malerei populär.

Damals wurde die Tiermalerei als „Ersatz“ für fehlende oder nicht ausreichend entwickelte Fotografie genutzt, heute hingegen werden Zeichnungen von Tieren weniger aus naturkundlicher Sicht – denn dem kann die hochtechnisierte Fotografie mittlerweile natürlich besser gerecht werden – sondern vielmehr als Ausdruck von Kunst und Gefühl für das Tier gesehen. Diesem künstlerischen Anliegen widmet sich auch Mariagrazia Huaman. Sie möchte Kunstwerke aus jedem gemalten Tierbild kreieren und Stimmungen und Gefühlte darin festhalten. Dadurch schafft sie eine bleibende und wertvolle Erinnerung für den Tierbesitzer.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.