Waller im Silvanersud

Neben Karpfen spielt auch der Waller (Flusswels) eine immer wichtigere Rolle in der heimischen Küche. In Kombination mit einem frischen Silvaner wird daraus eine köstliche (main-)fränkische Delikatesse.

Zutaten:
• 8 Steaks vom Waller
(ca. 150 - 180 Gr. pro Stück)
• 1 Ltr. Wasser
• 1/2 Ltr. Franken Silvaner
• 1 mittlere Zwiebel
• 2 Karotten
• 1 Stange Lauch
• 1 kleiner Sellerie
• 2-3 Lorbeerblätter
• 10 Wacholderbeeren
• 10 Pfefferkörner
• eine Prise Salz
• Butter
• Als Beilage: Salzkartoffeln und
Sahnemeerrettich.

So geht’s:
Die Zwiebel in halbe Ringe, Lauch, Karotten und Sellerie in feine Gemüsestreifen schneiden. Daraufhin das Gemüse in den Sud aus Wasser und Silvaner geben und mit Salz, Lorbeerblättern und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken.
Nun die Wallersteaks (je zwei pro Person) waschen und in den köchelnden Sud einlegen. Den Fisch je nach Größe der Wallerstücke ca. 12 bis 15 Minuten bei leichter Hitze ziehen lassen.
Zum Servieren die Wallerstücke auf einer vorgewärmten Platte anrichten und mit den mitgegarten Gemüsestreifen sowie mit frischen Kräutern garnieren. Einen Teil des Suds mit kalten Butterstückchen abbinden und das Ganze mit einem Apfel-Sahnemeerrettich und Salzkartoffeln auf den Tisch bringen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.