Wasserwandern auf der Pegnitz

Die Region rund um Vorra ganz neu erleben


Wer die malerische Hersbrucker Schweiz einmal aus einer ganz anderen Perspektive erleben möchte, der sollte sie vom Wasser aus wahrnehmen. Die Pegnitz, die im Sommer zwischen Ranne und Nürnberg befahren werden darf, bietet auch weniger geübten Wasserwanderern beste Voraussetzungen dafür. Einen der zweifellos reizvollsten Abschnitte finden sie rund um Vorra, zwischen Lungsdorf im Norden und Eschenbach oder Hohenstadt. Wer kein eigenes Kajak oder Kanu hat, der kann sich – vor allem am Wochenende nach telefonischer Reservierung – eines leihen.
Auf der wunderschönen Strecke gilt es übrigens einige Wehre zu bewältigen, die geübte Paddler bei entsprechendem Wasserstand befahren können. Im Zweifelsfall empfiehlt es sich aber, an den frühzeitig ausgewiesenen Aussetzstellen auszusteigen und die Wehre zu umtragen.
Etwa auf halber Strecke erreichen die Paddler Vorra, wo der Kiosk „Inselblick“ auf der für Paddler perfekt gelegenen Pegnitzinsel zum Einkehren einlädt. Bei einem Imbiss kann man den herrlichen Freisitz und die auf der Insel angebotenen Relaxliegen nutzen. Übrigens: Für E-Biker steht eine von 24 im Großraum Nürnberg verteilten N-ERGIE-Ladestationen zur freien Verfügung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.