WELTBERÜHMT: DER NÜRNBERGER CHRISTKINDLESMARKT

Der Nürnberger Christkindlesmarkt (heuer vom 29. November bis 24. Dezember) ist einer der ältesten und sicher der berühmteste Christkindlesmarkt der Welt. In den Holzbuden des „Städtleins aus Holz und Tuch gemacht“ findet man traditionellen, oft handgearbeiteten Weihnachtsschmuck und auch süße Leckereien wie z.B. Lebkuchen oder Spekulatius.
„Ihr Herrn und Fraun, die Ihr einst Kinder wart, seid es heut wieder“, spricht das Christkind, wenn es zur Eröffnung „seines Marktes“ die Gäste am Nürnberger Hauptmarkt begrüßt. Und Recht hat es, denn mit ein wenig kindlicher Freude an Christbaumschmuck, Rauschgoldengeln, hölzernen Nussknackern, Krippen und bunten Sternen bummelt man gleich doppelt so gern über den romantisch beleuchteten Christkindlesmarkt.
Weihnachtsstadt und Sternenhaus für Kinder Am Hans-Sachs-Platz ist eine Weihnachtsstadt für Kinder aufgebaut – hier können sie Plätzchen backen, Gläser bemalen, einen Weihnachtswunschzettel an das Christkind schreiben und auf dem nostalgischen Rummelplatz Dampf-Karussell und Riesenrad fahren. Das Sternenhaus im Heilig-Geist-Saal bietet rund um den Christkindlesmarkt zudem ein buntes Kultur- und Erzählprogramm.

Markt der Partnerstädte
Mit dreizehn Städten verbindet Nürnberg eine Städtepartnerschaft, mit acht weiteren Kommunen bestehen freundschaftliche Verbindungen. Auf dem Rathausplatz nördlich des Hauptmarktes bringen sie alle mit dem Markt der Partnerstädte Flair auf den Nürnberger Christkindlesmarkt.

www.christkindlesmarkt.dehttp://tourismus.nuernberg.de

Tipp:
Für „Deutschlands Weihnachtsstadt Nummer 1“ (Deutsche Zentrale für Tourismus) hält das Unternehmen „Münzen Frank“ in diesem Jahr exklusiv etwas ganz Besonderes bereit: die offizielle und limitierte Medaille zum Nürnberger Christkindlesmarkt!
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.