Wer kommt mit zum Brautkleid-Kauf?

 

Überlegen Sie sich vorab, wen und wie viele Begleiter Sie dabeihaben möchten


Einer der zentralen Punkte bei der Hochzeit ist – neben dem liebenden Brautpaar versteht sich – das Brautkleid. Damit Sie nicht in Stress verfallen sondern Ruhe und Spaß am Auswählen haben, empfiehlt es sich, frühzeitig mit der Suche nach dem perfekten Kleid für den wichtigsten Tag in Ihrem Leben zu beginnen. Informieren Sie sich im Internet oder in einschlägigen Zeitschriften über das schier grenzenlose Angebot an Hochzeitskleidern, um Ihre Wünsche bereits im Vorfeld etwas eingrenzen zu können.
Ist dies geschehen, sollten Sie ein Brautmodengeschäft auswählen, das Ihren Vorstellungen entspricht. Vereinbaren Sie dort in jedem Fall einen Termin, damit die Verkäuferin Zeit hat, sich Ihnen individuell zu widmen. Ist auch dies erledigt, stellt sich die nächste Frage: Wen sollen Sie mitnehmen zum Brautausstatter? Ihre engste Freundin sollte dabei sein, denn sie kennt Sie am besten. Und dann noch die Trauzeugin? Oder Ihre Mutter? Ihre Schwester vielleicht? Hier gibt es keine pauschale Antwort. Denn stets richtet sich die Wahl der Begleitperson nach dem Verhältnis, das Sie zu ihr haben. Wichtig ist in jedem Fall, dass Ihre Begleiter das Kleid nicht schönreden, sondern im Ernstfall auch eine kritische Meinung äußern – machen Sie ihnen im Vorfeld klar, dass Sie sich eine offene Antwort wünschen. Passt der Schnitt des Kleides wirklich zu Ihnen? Und die Farbe? Wird sie Ihrem Typ gerecht? Passen die Schuhe zu dem Kleid? In diesem Moment brauchen Sie ehrliche Antworten auf viele Fragen.

Und schon sind wir beim nächsten Punkt: Achten Sie auf eine exklusive Auswahl an Helferinnen. Denn je mehr Personen Sie fragen, desto mehr Meinungen werden vorgebracht – und das erleichtert die Entscheidung am Ende nicht unbedingt. Überlegen Sie daher gut, wen Sie zum Kauf des Brautkleides mitnehmen und machen Sie eines auch klar: Am Ende entscheiden Sie, mit welchem Kleid Sie vor den Altar treten.

Darf der Bräutigam dabei sein?
Zu guter letzt gibt es dann noch die „Gretchenfrage“: Darf der zukünftige Ehemann das Kleid vor der Trauung sehen, darf er gar mit zum Brautausstatter, wenn Sie nach dem passenden Kleid suchen? Traditionell gilt immer noch, dass die Auswahl des Kleides, des Schmuck und der Schuhe ohne den Bräutigam vonstattengeht. Wenn Sie es klassisch angehen, dann muss alles bis zum Hochzeitstag geheim bleiben, zumindest ist dann die Überraschung für den Auserwählten umso größer.
Der Aberglaube glaubt sogar zu wissen, dass es Unglück bringe, wenn der Bräutigam das Kleid vorher sieht. Aber da sind wir dann tatsächlich in einem ausgesprochen irrationalen Bereich. Wer an so etwas und auch an schwarze Katzen, und Freitage glaubt, die auf den 13. eines Monats fallen, der mag sich an diese Regel halten. Alle anderen sollten aus ihrer persönlichen Überzeugung heraus entscheiden. Denn: Außer der Braut ist eigentlich am schönsten Tag des Lebens nur noch EINE weitere Person wichtig: der Bräutigam. Und weil man für diesen doch schließlich schön sein möchte, gibt es keine Einwände, wenn der Mann mit entscheiden darf. So gibt es dann auch keine bösen Überraschungen und man kann Anzug und Kleid ein bisschen aufeinander abstimmen.

Pia Charlotte Brautmoden
„Pia Charlotte Brautmoden“ mit einer Auswahl von über 1.000 Modellen in allen Größen und Preislagen ist eines der führenden Fachgeschäfte für Hochzeitsausstattungen in Nürnberg. Das Sortiment umfasst dabei Kleider für jeden individuellen Stil sowie die dazu passenden Accessoires – von Schleier und Haarschmuck über Dessous bis hin zu den Schuhen. Eigene Damen- und Herrenschneiderinnen sind direkt im Haus und können jederzeit Sonderwünsche und Änderungen mit Ihnen besprechen.
Auch der Bräutigam hat bei „Pia Charlotte“ – für sich und alle Herren seiner Gesellschaft – gleich nebenan sein eigenes Reich. Er findet hier ebenso die passende Garderobe wie auch die Brauteltern, die Trauzeugen, Blumenkinder und Gäste – in „bester Auswahl“, mit „bestem Service“ und das Ganze natürlich auch zum „besten Preis“.
Eine Second Hand Abteilung, Reinigung und Wiederverkauf nach der Hochzeit runden den Service bei „Pia Charlotte“ trefflich ab.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.