Zahnmedizin und Implantologie

 

Implantatzentrum Nürnberg-Mögeldorf Dr. Mark Meisel & Dr. Ulf Meisel


Moderne Methode des Zahnersatzes: Implantate – Titan oder Keramik
Kaum ein Spezialgebiet der Zahnmedizin entwickelt sich so dynamisch wie das Feld der Implantologie: Künstliche Zahnwurzeln werden in den Kiefer eingesetzt, um später den sichtbaren Zahnersatz zu tragen. Mit dieser Methode werden Zahnlücken diskret geschlossen. Sogar eine komplette „Zahnprothese“ kann so fixiert werden. Mit Hilfe von Implantaten ist es möglich, verloren gegangene Zähne sowohl in ästhetischer als auch in funktioneller Hinsicht zu ersetzen – und die Lebensqualität der Patienten deutlich zu steigern!
Dr. Mark Meisel und Dr. Ulf Meisel in Nürnberg-Mögeldorf haben sich auf die dentale Implantologie spezialisiert. Diesen Tätigkeitsschwerpunkt haben sie durch eine zusätzliche Ausbildung in Oralchirurgie (eazf) weiter qualifiziert. Um den geschützten Begriff des Tätigkeitsschwerpunktes zu erlangen, der durch die Deutsche Gesellschaft für Implantologie im Zahn-, Mund- und Kieferbereich (DGI) vergeben wird, sind neben einer dreijährigen Zusatzausbildung auch zahlreiche praktische Nachweise zu erbringen.
„Diese Zusatzbezeichnung gibt den Patienten die Sicherheit, dass ihr Zahnarzt nicht nur theoretisches Wissen besitzt, sondern praktische Erfahrung und zwar aufgrund einer Vielzahl von Implantationen“, so Dr. Mark Meisel.

Eine seriöse Planung ist Grundvorrausetzung für einen implantologischen Eingriff. Hierzu stehen eine Vielzahl moderner Hilfgeräte zu Verfügung, wie z. B. ein digitales Röntgengerät mit optionaler 3D-Diagnostik. „Mit diesen Daten können wir den chirurgischen Eingriff mit höchster Präzision planen,“ erklärt Dr. Ulf Meisel. „Das bedeutet für unsere Patienten ein Maximum an Sicherheit!“ Eine Implantation kann heute in der Regel nahezu schmerz- und beschwerdefrei durchgeführt werden. Entscheidend ist, den Eingriff minimalinvasiv durchzuführen, d. h. möglichst gewebeschonend vorzugehen. Hierzu stehen spezielle Operationstechniken und modernste Geräte wie ein ultraschallbetriebenes Chirurgiegerät zur Verfügung. Die Patienten haben auch die Möglichkeit den Eingriff unter Lachgassedierung durchführen zu lassen.

Aus einer Hand
Dank der umfangreichen Ausbildungen der beiden Ärzte haben die Patienten die Möglichkeit, sowohl die Chirurgie als auch den nach erfolgreicher Einheilung der Implantate folgenden Zahnersatz in der Praxis durchführen zu lassen. Jeder Schritt ist somit optimal auf den folgenden abgestimmt und dient dem obersten Ziel, möglichst sicher vorhersagbar und damit erfolgreich im Sinne der Funktionalität und Ästhetik zu therapieren. „Dieser Aspekt ist besonders wichtig, da die Implantation unter der Maßgabe der Zahnersatzversorgung und nicht aus chirurgischer Sicht geplant wird“, so Dr. Ulf Meisel.

In der Praxis werden sowohl Implantate aus Titan als auch aus Keramik verwendet. Lange galt der Werkstoff Titan als das einzige Material, das erfolgreich in den Knochen einheilen kann.
Heute gibt es eine zuverlässige Datenlage, die das Gleiche auch für Keramikimplantate beschreibt.
Das Behandlungsspektrum erstreckt sich von Einzelimplantaten bis hin zur Komplettversorgung zahnloser Patienten.
Behandlungszeiten
Montag: 8 bis 12.30 Uhr und 14 bis 18.30 Uhr
Dienstag: 8 bis 12.30 Uhr und 14 bis 19.30 Uhr
Mittwoch: 8 bis 12.30 Uhr und 14 bis 18.30 Uhr
Donnerstag: 8 bis 12.30 Uhr und 14 bis 18.30 Uhr
Freitag: 8 bis 12.30 Uhr und 14 bis 18.30 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Behandlungsspektrum
• Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie (zert. DGI/APW)
• Parodontologie
• Tätigkeitsschwerpunkt Endodontie (zert. DGET/APW)
• Oralchirurgie (zert. eazf)
• Prothetik
• Ästhetische Zahnheilkunde
• Prophylaxe
• Kinderzahnheilkunde
• Ganzheitliche Zahnmedizin
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.