Zusatzversicherungen

Die Leistungen der Krankenkassen sinnvoll ergänzen


Der Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherung wurde in den vergangenen Jahren mehr und mehr ausgedünnt, um auf diese Weise ein exorbitantes Steigen der Kassenbeiträge zumindest ein wenig abzufedern. Zahlreiche Leistungen, die früher noch von der „Kasse“ bezahlt wurden, müssen die Patienten mittlerweile aus der eigenen Tasche berappen. Vor allem kostspielige Behandlungen – beispielsweise beim Zahnarzt – übernehmen die Kassen heute nur noch zu einem Teil.
Wer solche Behandlungen nicht selbst bezahlen möchte, sollte sich nach entsprechenden Zusatzversicherungen umsehen. Private Anbieter haben mittlerweile eine Vielzahl an Zusatzversicherungen im Angebot, die die Patienten – oftmals nur für ein paar Euro im Monat – im Fall der Fälle absichern. Wie bei allen Verträgen macht es aber auch in diesem Bereich Sinn, auf das Kleingedruckte zu achten. Denn so manches Angebot, das auf den ersten Blick extrem lukrativ wirkt, entpuppt sich bereits beim zweiten Blick als gar nicht mehr so attraktiv. Nachfolgend eine kurze Übersicht über drei der gängigsten Zusatzversicherungen:

Zahnzusatzversicherung
Ein Zahnarztbesuch kann ganz schnell so teuer werden wie ein ganzer Urlaub. Denn die Krankenkassen decken gerade beim Zahnersatz meist nur noch einen kleinen Teil der tatsächlichen Kosten ab. Den Rest muss der Patient aus dem eigenen Geldbeutel drauflegen – und da kommen ganz schnell vierstellige Beträge zusammen. Um solche Kosten abzufedern, kann es sinnvoll sein, eine Zusatzversicherung abzuschließen.

Auslandskrankenversicherung
Selbst in den meisten Europäischen Staaten genießen in Deutschland versicherte Personen nur die Versicherungsleistungen, die in dem jeweiligen Land versicherten Bürgern zusteht – und das ist meist deutlich weniger als bei uns. Wer seinen Urlaub außerhalb Europas verbringt, muss sogar damit rechnen, mit seiner Krankenversicherung fast gar keinen Versicherungsschutz zu genießen. Wer auf den deutschen Leistungsstandard nicht verzichten möchte, sollte sich über eine Auslandskrankenversicherung informieren.

Krankenhauszusatzversicherung
Wenn gesetzlich Versicherte die gleichen Krankenhausleistungen wie privat Versicherte (Ein- oder Zweibettzimmer, Chefarztbehandlung, freie Klinikwahl...) wünschen, müssen sie sich zusätzlich versichern. Solche Versicherungen sind allerdings – im Gegensatz zu den beiden vorgenannten – relativ kostspielig.

Die „Nürnberger Versicherung“ bietet den Patienten die Möglichkeit ihren Versicherungsschutz mit Zusatzversicherungen oder ganzen Zusatzpaketen individuell auf ihre Bedürfnisse abzustimmen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.