25.000 Euro überschritten: Crowdfunding läuft noch 15 Tage

(Foto: n-bc.de)
Wie geht es mit dem Profibasketball in Nürnberg weiter?

NÜRNBERG (pm/nf) – Die ersten sieben Tage der großangelegten Crowdfunfing-Aktion zur Rettung des Nürnberger Profibasketballs in Nürnberg sind vorüber. Bislang haben sich 200 aktive Unterstützer beteiligt und einen Betrag von 25.000 Euro zusammengetragen. Die Uhr bei den Mittelfranken tickt.


Mit viel Euphorie und Aufbruchsstimmung hat der nbc2016 vor einer Woche das Crowdfunding- Projekt „Nürnberg braucht Profibasketball“ gestartet. Der Start verlief äußerst vielversprechend, doch langsam aber sicher läuft dem Team um Ralph Junge die Zeit davon. „Uns bleiben jetzt noch 15 Tage Zeit, die 100.000 Euro-Marke zu knacken. Bezogen auf das Crowdfunding entspräche das pro Tag 5000 Euro, die zusammenkommen müssten“, rechnet Nürnbergs Sportdirektor vor, der aber weiterhin fest an die Rettung glaubt. „Wir haben schon sehr gute Gespräche geführt und sind auch weiterhin auf der Suche nach Unternehmen, die unsere Auffassung teilen, dass Nürnberg ein attraktiver Standort für Profibasketball ist“, so Junge weiter.

Bislang haben sich auf https://www.fairplaid.org/#!nbc2016 200 Unterstützer beteiligt, darunter auch namhafte Sportler wie Bastian Doreth und Gesche Schünemann. „Das ist ein deutliches Zeichen unserer Fans“, unterstreicht Andreas Heim vom nbc2016, „wir sind jedoch davon überzeugt, dass sich die Zahl unserer Unterstützer in den nächsten Tagen noch deutlich erhöhen wird. Es geht um alles und langsam aber sicher läuft uns die Zeit davon.“ #EsMussWeitergehen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.