Alle in die Halle: rent4office Nürnberg empfängt Essen zum ersten Heimspiel der Saison

  Nürnberg – Wenn am kommenden Sonntag das BBZ seine Tore öff-net, ist die basketballfreie Zeit auch in Nürnberg offiziell beendet. Um 17.00 Uhr begrüßt rent4office Nürnberg die ETB Wohnbau Baskets Essen zum ersten Heimspiel der Saison 2015/2016. Der Viertelfinalgegner aus den letztjährigen Playoffs kommt mit vielen neuen Gesichtern nach Mittelfranken.

Es war wohl eine der spannendsten Playoff-Serien der vergangenen Saison, die sich rent4office Nürnberg und die ETB Wohnbau Baskets Essen im letzten April geliefert hatten. Beide Teams konnten jeweils ihr erstes Heimspiel gewinnen, Essen holte sich Spiel 3 und brauchte nur noch einen Sieg, um ins Halbfinale einzuziehen. Doch das Team von Ralph Junge schlug zurück, gewann Spiel 4 (72:80) in Essen und machte zuhause beim 83:63 alles klar. „Das war natürlich eine packende Serie mit einer sensationellen Stimmung im BBZ“, erinnert sich Nürnbergs Coach. „Essen hat uns damals alles abverlangt.“ Knapp ein halbes Jahr später treffen beide Mannschaften nun erneut aufeinander.

Buljevic, Johnson und Hackenesch weiter an Bord

In Nürnberg hat sich den Sommer über bekanntlich einiges getan, aber auch in Essen drehte das Personalkarussell fleißig seine Runden. Chris Alexander verließ den Club ebenso wie Logan Stutz. Dafür heuerten unter anderem die US-Amerikaner Tre Bowman, Stanford Brown und Johnathan Loyd bei Ruhr-pott-Club an. Für die deutschen Positionen wurden neben Brian Wenzel auch Luka Buntic und Paul Albrecht verpflichtet. Zusammen mit den Veteranen Marco Buljevic, Gary Johnson und Christoph Hackenesch steht Trainer Igor Krizanovic auch in dieser Spielzeit eine schlagkräftige Truppe zur Verfügung, die die Playoffs angreifen will. An diesem Ziel wird auch die 72:61-Auftaktniederlage bei den Hamburg Towers in der vergangenen Woche nichts ändern. „Essen hat in den vergangenen Jahren immer mit einer sehr hohen physischen Intensität gespielt. Nach dem Umbruch im Sommer haben sie aktuell ihren Rhythmus noch nicht gefunden, aber das kann sich schnell ändern. Wir sind auf jeden Fall gewarnt“, erklärt Ralph Junge.

Parken beim Tempohaus

Auch abseits der Trainingshallen war in dieser Woche bei rent4office Nürnberg einiges los. Neben der Kooperation mit ROCK YOUR LIFE! Metropolregion Nürnberg e.V., gab der Zweitligist zudem bekannt, dass RibWich ab sofort neuer Home-Caterer bei den Spielen im BBZ sein wird. „Wir sind sehr stolz auf diese Zusammenarbeit. RibWich steht für Qualität und ist ein Name, der deutschlandweit bekannt ist“, betont Andreas Heim von rent4office Nürnberg.
In Sachen Parkplatzsituation war man in letzter Zeit ebenfalls nicht untätig und präsentiert mit dem Parkplatz am Tempohaus eine praktische und kos-tengünstige Lösung für die Fans. Das Tempohaus befindet sich rund 400 Meter vom BBZ entfernt und ist über die Äußere Bayreuther Straße befahrbar. Eine Stunde Parken kostet dort 50 Cent und innerhalb von nur fünf Gehminuten gelangt man zur Halle. „Wir glauben, dass wir mit dem Parkplatz am Tempohaus die oftmals angespannte Parksituation rund um unsere Spielstätte deutlich vereinfachen werden“, gibt Heim zu verstehen.

Oktober ist Studentenmonat

Da in Nürnberg im Oktober das neue Semester beginnt, erhalten alle Studenten zu den Spielen gegen Essen und Heidelberg unter Vorlage ihres Studentenausweises vergünstigten Eintritt. Tickets der Kategorie 2 und 3 kosten an der Abendkasse jeweils nur 5 Euro. Die Verantwortlichen von rent4office Nürnberg erhoffen sich durch dieses spezielle Angebot mehr Zuschauer und einen höheren Bekanntheitsgrad unter den Studierenden in Nürnberg und Umgebung. „Vor allem Erstsemester, die neu in Nürnberg sind, sollen uns möglichst früh kennenlernen und ihren ersten Besuch im BBZ in guter Erinnerung behalten“, sagt Andreas Heim. Das Studentenangebot gilt für die ersten beiden Heimspiele der neuen Saison.

Die Partie rent4office Nürnberg gegen die ETB Wohnbau Baskets Essen findet am kommenden „Basketball Sonntag“, den 4. Oktober 2015 statt. Tip-off im BBZ am Berliner Platz 26 ist um 17.00 Uhr. Die Tickets gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen, im Internet bei www.ticketmaster.de und an der Abendkasse.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.