Alle Rennen, alle Infos! Das Programm für die DTM am Norisring

Boxenstopp hautnah: Lokalmatador und DTM-Champion 2014 und 2016 Marco Wittmann, BMW M4 DTM, bekommt hier frische Reifen. Foto: © HochZwei
 
Anfahrt auf die Grundigkehre. Von 250 km/h runter auf 50 Sachen. Die DTM-Autos haben eine Hochleistungsbremsanlage mit Leichtmetall-Bremssätteln, die vorne und hinten innenbelüftete Kohlefaser-Bremsscheiben in die Zange nehmen. Die Bremskraftverteilung kann vom Fahrer stufenlos eingestellt werden. Während einer Saison dürfen pro Fahrzeug jeweils drei Sätze Bremsscheiben und neun Sätze Bremsbeläge für Vorder- und Hinterachse verwendet werden. Foto: © HochZwei
UPDATE: Bedingt durch eine kurzfristige Programmänderung des Norisring-TV-Partners ARD hat sich beim vierten DTM-Rennwochenende auf dem Norisring (30. Juni - 2. Juli 2017) eine neue Startzeit des Samstag-Rennens ergeben: Der ursprünglich für 18:55 Uhr geplante Beginn des Tourenwagenrennens auf dem Nürnberger Stadtkurs wird auf 13:25 Uhr vorverlegt. Hintergrund dieser Entscheidung ist eine Sondersendung der ARD zu den Trauerfeierlichkeiten für Altbundeskanzler Helmut Kohl ab 17:10 Uhr.

Die Änderung wurde kurz nach Drucklegung der aktuellen MarktSpiegel-Ausgabe (KW 26) bekannt gegeben und konnte dadurch leider nicht mehr berücksichtigt werden! Änderungen betreffen nur die Samstags-Zeiten!

Infolge der kurzfristigen Programmänderung beginnt die ARD-Übertragung des ersten Norisring-Laufs um 13:10 Uhr, also 15 Minuten vor dem Start. Die Renndauer des siebten DTM-Saisonrennens beträgt unverändert 55 Minuten plus eine Runde. Die neue Startzeit hat weitere Anpassungen des Zeitplans am Samstag zur Folge.

Alle Zeiten am Rennsonntag bleiben unverändert. Das DTM-Qualifying beginnt um 14:00 Uhr und das Saisonrennen Nummer acht startet wie geplant um 17:20 Uhr.

Den vollständigen Zeitplan mit allen Rahmenserien und dem Showprogramm findet man auf:
http://www.norisring.de/html/img/pool/DTM_Norisrin...

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

NÜRNBERG (mask) – Es wird die PS-Party des Jahres! Bis zu 150.000 Motorsportfans werden vom 30. Juni bis 2. Juli an den Dutzendteich kommen, wenn der Rennzirkus der DTM Nürnberg wieder zum fränkischen Monaco macht!

Die Zutaten für die Vollgasfete sind bewährt:
• Der einzige Stadtkurs im Rennkalender. 2,3 Kilometer lang. Vier Kurven um die alte Steintribüne.
• Die Autos (heuer mehr als 500 PS, 0-100 km/h in 3,3 Sekunden) brettern dicht an den Zuschauern mit bis zu 250 Sachen Richtung Grundigkehre. Nirgendwo sonst sind die Fans so dicht dran, können den Mechanikern beim Schrauben über die Schulter schauen.
• Drumherum werden (meist bei Gluthitze) jedes Jahr 15.000 Liter Bier und 20.000 Bratwürste verputzt.
• Heuer neu beim Höhepunkt im DTM-Kalender: die Tourenwagen Classics, bei denen eine Reihe historischer Fahrzeuge aus der DTM wieder im Renneinsatz an den Start gehen!
• Headliner im Showprogramm ist die finnische Rockband ,,The Rasmus“, die mit der neuen Single „Paradise“ ihr Comeback feiern.

Wer Karten fürs Rennwochenende haben möchte, sollte sich beeilen. MCN-Sprecher Philipp Schwarm: „Der Vorverkauf läuft dieses Jahr außergewöhnlich gut.“ Tickethotline: +49 (911) 597051 oder www.norisring.de.

Das Programm am Freitag

11:55-13:25 FIA Formula 3 European Championship, Freies Training 1&2
13:40-14:10 Tourenwagen Classics, Freies Training
14:25-15:25 Porsche Carrera Cup, Freies Training
15:40-16:30 Audi Sport TT Cup, Freies Training
17:00-17:30 DTM, Freies Training 1
17:30-17:35 DTM, Startübungen
17:50-18:10 FIA Formula 3 European Championship, Qualifying Rennen 1

Das Programm am Samstag

08:45-09:05 Tourenwagen Classics, Qualifying 1
09:20-09:50 Audi Sport TT Cup, Qualifying
10:05-10:40 Porsche Carrera Cup Deutschland, Qualifying Rennen 1&2
11:10-11:45 FIA Formula 3 European Championship, Rennen 1
12:10-12:30 Tourenwagen Classics, Qualifying 2
12:40-12:55 Hersteller-Korso
13:10-13:40 DTM Freies Training 2
14:00-14:25 Porsche Carrera Cup, Rennen 1
14:30 Krönung der Miss Norisring 2017
14:50-15:20 Audi Sport TT Cup, Rennen 1
15:40-16:00 DTM, Qualifying Rennen 1
16:25-16:45 FIA Formula 3 European Championship, Qualifying Rennen 2&3
16:50-17:05 Korso historische Motorräder
17:00-18:00 Pitwalk
17:10-18:00 Taxifahrten
18:15-18:20 DTM Informationsrunden
18:25-18:40 DTM Starterfeldpräsentation
18:58-19:53 DTM Rennen 1 (Geändert 13.25 Uhr, siehe oben).
20:05 DTM Siegerehrung
20:15-21:00 Pitwalk

Das Programm am Sonntag

08:30-08:45 Korso historische Motorräder
09:10-09:45 FIA Formula 3 European Championship, Rennen 2
10:10-10:50 Tourenwagen Classics, Rennen
11:10-11:40 DTM, Freies Training 3
11:40-11:45 DTM, Startübungen
12:10-12:40 Audi Sport TT Cup, Rennen 2
13:05-13:40 Porsche Carrera Cup, Rennen 2
14:00-14:20 DTM, Qualifying Rennen 2
14:50-15:25 FIA Formula 3 European Championship, Rennen 3
15:30-15:40 Hersteller-Korso
15:35-16:25 Pitwalk
15:40-16:25 Taxifahrten
16:40-16:45 DTM, Informationsrunden
16:50-17:05 DTM, Starterfeldpräsentation
17:23-18:18 DTM, Rennen 2
18:30 DTM Siegerehrung

Diese Saison in den DTM-Rennen neu

Beide DTM-Läufe gehen über 55 Minuten plus eine Runde. Zehn Minuten länger als 2016. Boxenfunk ist dieses Jahr verboten. Die Fahrer haben nur eine Anzeigetafel auf der Start-/Zielgeraden. Gestartet wird im Indianapolis-Stil, also rollend und zweireihig hinter dem Safety-Car her. Die Autos haben 30 PS mehr als 2016 (jetzt mehr als 500 PS), wiegen 5 Kilo mehr (1125 Kilo), die Überholhilfe DRS darf maximal zwölf Runden genutzt werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.