Auf den Spuren des D145 durch die Oberpfalz

Sonderfahrt am 26. Mai 2016 „Auf den Spuren des D145 durch die Oberpfalz". (Foto: Schuhmann)
REGION (pm/nf) Mit der Fränkischen Museums-Eisenbahn e.V. Nürnberg (FME) geht an Fronleichnam, 26. Mai 2016, als Zubringer zur Sonderfahrt in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Eisenbahnmuseum/BEM nach Hof.

Als Zubringerzug fährt die historische Dampflok 52 8195-1 mit ihrem Reisezug über die Hartmannshofer Rampe und Vilseck weiter nach Freihung. Dort ist eine Scheinanfahrt geplant, in der die „alte Dame“ zeigen möchte, was noch in ihr steckt. Anschließend geht es weiter nach Weiden in der schönen Oberpfalz.

In Weiden wird die Dampflok abgehängt und der Sonderzug fährt mit der 01 180 des BEM Nördlingen bespannt, deren frühere Einsatzstrecke zwischen Ingolstadt und Hof lag, weiter nach Hof. Während des zweistündigen Aufenthaltes in Hof können die Fahrgäste u. a. den Königssalon im Bahnhof besuchen. Dieser gilt als schönster Wartesaal weit und breit, ursprünglich gedacht für „höhere Herrschaften“.

Es besteht auch die Möglichkeit durch die Ludwigstraße (größtes biedermeierlich geprägtes Städteensemble Deutschlands) den reizvollen Stadtkern von Hof zu erkunden. Auf der Rückfahrt übernimmt wieder die 52 8195-1 den Sonderzug.

Der Sonderzug fährt von Nürnberg Hbf (ab ca. 08.40 Uhr), über Lauf r.d. Pegnitz (ab ca. 08.55 Uhr), Hersbruck r.d.Pegnitz (ab ca. 09.25 Uhr) und weitere Halte nach Hof.
Fahrpreise 2. Klasse Hin-und Rückfahrt: Erwachsene 51.- €, Kind (6-14 J.) 25.- € und Familien (2E, 2K) 132,- €. 1. Klasse mit Zuschlag.

Weitere Informationen und Fahrkarten gibt es unter www.fme-ev.de oder über das Infotelefon 09127/902228.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.