Aus der Nürnberger Frankenhalle: Die Sternstunden-Gala 2014

Sabine Sauer und Michael Altinger führen durch die Sternstunden-Gala 2014. (Foto: oh/BR/Ralf Wilschewski)
Die Moderatoren Sabine Sauer und Michael Altinger präsentieren gemeinsam am Freitag, 12. Dezember, ab 19.45 Uhr die Live-Sendung mit großem Staraufgebot

NÜRNBERG (nf/br) - Wenn sich der Spendenmarathon für Sternstunden am Abend des 12. Dezember seinem Ende zuneigt, zeigt das Bayerische Fernsehen zum Abschluss die glanzvolle Sternstunden-Gala – mit vielen prominenten Gästen, abwechslungsreicher Musik, spannenden Aktionen zugunsten von Sternstunden und bewegenden Berichten über zahlreiche Projekte.


David Garrett zeigt sein virtuoses Können auf der Geige und verzaubert die Zuschauer mit einem klassischen Musikstück von Max Bruch. Mit Schmusesongs wie Santa Maria sang sich Roland Kaiser in die Herzen vieler Schlagerfans – bei der Sternstunden-Gala präsentiert er seinen neuen Hit ,,Liebe verlernt man nicht" und tritt mit 150 Schulkindern aus der Metropolregion Nürnberg mit einem Weihnachtslied auf. Das diesjährige Sternstunden-Lied kommt von den Söhnen Mannheims: Sie haben ihren Song ,,Deine Waffe ist die Liebe" umgetextet und in einer ganz besonderen Sternstunden-Fassung arrangiert. Fans von Klassikpop kommen voll auf ihre Kosten, wenn Deborah Sasson und die zwölf Tenöre die Bühne betreten. Gemeinsam singen sie das hymnische ,,Spread Out Your Wings".

Natürlich dürfen bei einer Sternstunden-Gala weder das Fürther Thilo Wolf Orchester, noch die fränkischen Komik-Matadore Volker Heißmann und Martin Rassau fehlen. Mit einer Comedy-Nummer sorgen sie für viel Heiterkeit und als sangesstarke Unterstützer für den legendären Politikerchor, die ,,Meistersinger von Nürnberg", sind sie unverzichtbar. Wenn sie als ,,Waltraud & Mariechen" Politikern aller Couleur aus dem Landtag einheizen, erfährt Chorgesang eine ganz neue Dimension. In diesem Jahr wird Volker Heißmann zudem mit den bezaubernden Chanteusen von String of Pearls einen Ausflug in die Musikgeschichte unternehmen und den Ilse-Werner-Klassiker ,,Wir machen Musik" zum Besten geben.

Den Wortakrobaten Willy Astor kennt man inzwischen auch als ebenso vielseitigen Instrumentalisten. In der Sternstunden-Gala wird er gemeinsam mit neun Musikern des Münchner Rundfunkorchesters auftreten und die Zuschauer mit Ausschnitten aus seinem ,,Sound of Islands"-Programm zum Schwelgen bringen.

Aus Berlin kommen die komödiantischen Kammermusikerinnen von Salut Salon. Die drei Streicherinnen und eine Pianistin überraschen ihr Publikum mit "Instrumentalakrobatik". Ob Klassik, Tango, Chanson oder Weihnachtslied: Das Quartett besticht durch Charme, Humor und virtuoses Können. Und 2011 wurden sie aufgrund ihres sozialen Engagements für Kinder mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

Zu den Augsburger Domsingknaben gehören Nico (13), Jan (13) und Georg (14). Und weil sie so talentiert sind, singen die drei auch noch als Die drei Chorjungen. Dabei haben sie neben Chorälen und Sakralem auch Pop im Repertoire wie den Cat Stevens-Klassiker "Morning has broken". Die Stimmen der "jüngsten deutschen Boy Band" weisen eine besondere Intensität und gleichzeitig eine große Natürlichkeit auf – beste Voraussetzungen für eine mitreißende Darbietung.

Laura und die Jungs aus ihrer Band gehen auf die Landesschule für Körperbehinderte in München. Im Alltag haben sie durch ihre Behinderungen immer wieder größere Schwierigkeiten zu bewältigen – wenn sie zusammen Musik machen, scheint das vergessen. Sängerin Laura ist Autistin, aber mit ihrer Stimme öffnet sie sich der Welt. Interpretiert sie mit ihrer Band „Read all about it“ von Emeli Sandé, trifft das direkt ins Herz.

Der deutsche Kleinkunstpreisträger Helmut Schleich ist nicht nur ein begnadeter Kabarettist, sondern auch ein unvergleichlicher Parodist: Ob als Franz Josef Strauß, König Ludwig II. oder Bischof Marx - Helmut Schleich bringt sein Publikum stets zum Lachen, Schmunzeln und Nachdenken, auch in der Sternstunden-Gala.

Mit ihrem guten Namen engagieren sich viele Prominente für Sternstunden und notleidende Kinder: Schauspieler Heiner Lauterbach und seine Frau Viktoria haben ein Herzensprojekt in ihrer unmittelbaren Nachbarschaft am Starnberger See gefunden. Im Kinderheim südSee e.V. werden in kleinsten Gruppen Kinder und Jugendliche betreut, die das Jugendamt nicht in den Herkunftsfamilien belassen konnte. Nun ist ein Erweiterungsbau geplant.

Volker Heißmann setzt sich für hörgeschädigte und mehrfachbehinderte Kinder ein, die in der Nähe von Hilpoltstein durch eine Reittherapie neue Lebensqualität gewinnen. Dank Sternstunden kann der Stall renoviert und neue Pferde angeschafft werden.

Nachhaltigkeit ist immer wieder eines der wichtigsten Kriterien, wenn es um die Auswahl der Projekte geht, die Sternstunden unterstützt. Die Turkana-Dassanech-Schule in der kenianischen Turkana-Region, einem Grenzgebiet zu Äthiopien, ist ein Leuchtturmprojekt, da hier langfristig in Bildung und damit in die Zukunft von Kindern investiert wird.
Prinz Ludwig von Bayern, Ur-Ur-Enkel des letzten bayerischen Königs, und sein Hilfsverein Nymphenburg setzen sich schon lange für die Schule ein. Auch über längere Zeiträume hinweg macht sich der Prinz immer wieder ein Bild der Situation vor Ort und wird darüber in der Gala berichten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.