Bardentreffen 2016 Nürnberg: „Sounds of Islands“

Wann? 29.07.2016 15:00 Uhr bis 31.07.2016 22:00 Uhr

Wo? Innenstadt, 90403 Nürnberg DE
Bardentreffen Nürnberg. (Foto: Stadt Nürnberg/Bardentreffen/Uwe Niklas)
Nürnberg: Innenstadt | Gesamtprogramm und Neuerungen

REGION/NÜRNBERG (pm/nf) Von Freitag bis Sonntag, 29. bis 31. Juli 2016, findet das diesjährige Bardentreffen bei freiem Eintritt in Nürnberg statt. Bei seiner 41. Ausgabe erwartet das veranstaltende Projektbüro im Kulturreferat der Stadt Nürnberg an den drei Festivaltagen vor neun Bühnen in der Innenstadt wieder rund 200 000 Fans der aktuellen Weltmusik und der populären Liedermacherei. 2016 steht das Musikereignis thematisch unter dem Motto „Sounds of Islands“.


Mit knapp 20 Konzerten steuert das Bardentreffen gezielt Inseln an: Die Kapverdischen Inseln sind vertreten durch Shooting-Star Elida Almeida, von den britischen Inseln kommt der Nu-Folk-Rocker Seth Lakeman, von den Färöern Eivør Pálsdóttir. Mit Franca Masu erklingt die katalanische Stimme Sardiniens und mit der achtköpfigen Band Lindigo ein magischer Sound von La Réunion. Weitere Zwischenstopps gibt es auf Gotland, Zypern, Formentera, Madagaskar und Japan.

Mit an Bord des Gratis-Open-Air-Weltmusikfestivals sind neben den „Insulanern“ auch folgende Gäste: Highlife-Legende Pat Thomas & Kwashibu Area Band aus Ghana, der gefeierte nigrische Tuareg-Gitarrist Bombino (die aktuelle Nr. 1 der World Music Charts), Deutschrock-Ikone Wolf Maahn, Großstadt-Poet Funny van Dannen und der schauspielernde Musiker und Kabarettist Hannes Ringlstetter. Mit Ana Tijoux stellt sich „die Lauryn Hill Lateinamerikas“ vor, mit La-33 Kolumbiens Top-Salsa-Band und Celso Piña, „der Rebell des Akkordeons“, ist in seiner Heimat Mexiko der Star der Cumbia-Musik.

Das Internationale Haus (Heilig-Geist-Spital) wird erstmalig Austragungsort des Festivals und bietet im Foyer ein gut sortiertes Tonträgersortiment der auftretenden Künstler. Die im vergangenen Jahr begonnene und erfolgreich angenommene Gesprächsreihe „Zugabe – Musiker im Dialog“ wird im Heilig-Geist-Saal und im Burgtheater fortgeführt, das Angebot wird von fünf auf neun Gespräche erweitert. Passend zum Insel-Thema findet ebenfalls im Internationalen Haus zum ersten Mal ein Salsa-Tanzworkshop des in Nürnberg lebenden Kubaners Jorge Vicet statt. Auch diese Zusatzangebote sind eintrittfrei.

Neu ist auch ein silberfarbener Sammel-Pin zum Anstecken. Das Motiv zeigt ein jährlich wechselndes Musikinstrument, in 2016 ist es eine Gitarre. Festivalliebhaber, die das Bardentreffen unterstützen wollen, können den Barden-Pin ab einer Spende von 5 Euro auf dem Festival erwerben.

Das Bardentreffen dankt seinem treuen Hauptförderer Sparda-Bank Nürnberg e.G., der durch seine verlässliche Partnerschaft nicht nur das Festival als Ganzes stützt, sondern auch immer wieder Sonderprojekte ermöglicht. Besonders am Herzen liegt der Genossenschaftsbank dabei die Einbeziehung des Publikums und die Förderung von Newcomern. Die GEMA unterstützt bereits im achten Jahr das Programm am Sebalder Platz und die Medienpartnerschaft mit dem Bayerischen Rundfunk geht ins 42. Jahr.

In diesem Jahr konnten neue Partner gewonnen werden: Die wbg Nürnberg fördert als sozial engagiertes Unternehmen das Kinderprogramm und lässt damit den lang gehegten Wunsch nach einem umfangreicheren Programm Wirklichkeit werden. Der Albrecht Dürer Airport unterstützt den neuen Meeting Point im Internationalen Haus und der schwedische Konzeptladen Gudrun Sjödén das Programm in
St. Katharina, wo er einen schönen Publikumsbereich gestaltet für alle, die von außen zuhören.

Die auftretenden Künstler und Künstlergruppen

Schwerpunkt: „Sounds of Islands“ – Inselhopping beim Bardentreffen

Antena Libre (ESP / GER ), Bella Hardy (GBR), Damily (MAD ), Eivør (FRO), Elida Almeida (CPV ), Fleadh (GER / IRL), Franca Masu (ITA), Gudrun Walther & Jürgen Treyz (GER / GBR), Gunnfjauns Kapell (SWE), Gurdan Thomas (GER / GBR), Lindigo (REU), Luke Jackson Trio (GBR), Maia Barouh (JPN), Mo'Kalamity & The Wizards (CPV / FRA), Monsieur Doumani (CYP), Seth Lakeman (GBR), Svavar Knutur (ISL), Teresa Bergman (NZL)

International:
Alejandra Ribera (CAN), Ana Tijoux (CHL), Bombino (NIG), Bukahara (GER / SUI / SYR / TUN), Carrousel (SUI), Celso Piña (MEX), Ernst Molden (AUT), Folkshilfe (AUT), Fulya Özlem & Rodrigo Santa Maria Band (TUR / CHL), Görken (TUR / GER), Iyeoka (NIG / USA)
La-33 (COL), Langtunes & The Tigris Dreamers (IRN / SYR), Lulacruza (ARG / COL), Ma Valise (FRA), Oum (MAR), Pat Thomas & Kwashibu Area Band (GHA), Ramzailech (ISR), Romengo (HUN), Scarecrow (FRA / USA), Sedaa (IRI / MGL), Yara Linss (GER / BRA)

Aus Deutschland:
Funny van Dannen, Hannes Ringlstetter, Wolf Maahn, Erna Rot, Falk, Isolation Berlin, Lambertz, Saam & Richter, Das Lumpenpack, Marcel Brell, Monaco Bagage, Trio Rosenrot

Kinderprogramm:
Karibuni (ETH / GER / SEN), Pelemele (GER), RatzFatz (AUT)
Regionale Bands auf der Bühne der Musikzentrale:
#zweiraumsilke, Boat Shed Pioneers, Brickwater, Cosmic, D. Monic, Dennis Kobylinski, Filistine, Mark Timmins, Stephanie Forryan, The Blackscreen, The Great Bertholinis, The Same, The Solitaries, The Variety Show, Toxic Avanger Band, Hanna Sikasa
Profolk-Bühne Trödelmarkt am Sonntag
Gurdan Thomas, HüSCH!, Svavar Knutur, Teresa Bergman
Seite 3 von 4

Straßenbühne vor der Sparda-Bank-Filiale in der Karolinenstraße
Auch in diesem Jahr haben Straßenmusiker die Gelegenheit, sich einen Platz auf der akustischen Straßenbühne in der Karolinenstraße vor der Sparda-Bank zu ergattern. Interessierte Akteure wenden sich bitte direkt an bardentreffen@stadt.nuernberg.de
Veranstalter: Projektbüro im Kulturreferat der Stadt Nürnberg in Kooperation mit dem Bayerischen Rundfunk, Studio Franken, Hörfunk und Fernsehen.

Bayerischer Rundfunk:
Der Bayerische Rundfunk überträgt eine Zusammenfassung des Bardentreffens in der Sendung radioMitschnitt an den Sonntagen 7. und 14. August 2016 jeweils von 21.05 bis 22 Uhr in seinem Hörfunkprogramm Bayern 2, am Sonntag, 31. Juli 2016, mit Live- Schaltungen zum Hauptmarkt und zur Katharinenruine.

Programmheft:
Das Programmheft umfasst 132 Seiten und beinhaltet umfangreiche Informationen zu den Konzerten, zum Themenschwerpunkt sowie Interviews. Es ist für 4,50 Euro an den gängigen Vorverkaufsstellen und in vielen Buchhandlungen der Region erhältlich und kann unter www.bardentreffen.de online bestellt werden. Mit dem Erwerb des Musik- Katalogs leisten die Käufer einen Beitrag zur Finanzierung des Festivals.
Weitere Informationen:
www.bardentreffen.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.