Blatt-Art - Magie des Herbstes

Herbstflüge

Heute, als ich den Weg entlang ging,
ein Blatt sich in meinen Haaren verfing,
ein sanfter Wind, es fiel nicht in den Sand,
es gaukelte, schaukelte auf meine Hand,
ein bisschen zerdrückt, die Spitzen geknickt,
von vielen Schnäbeln völlig zerpickt,
in leuchtendem Rot, ich glaube es lebt,
ganz fein durchwirkt und glanzvoll gewebt,
eines von vielen, bald ist es verschwunden,
in Schnee und Eis – nicht mehr gefunden,
behutsam versucht es mir jetzt zu entgleiten,
um mit dem Wind von dannen zu gleiten,
ich puste ganz sanft, weg ist es im Nu,
doch noch von Weitem winkt es mir zu.


mehr Texte und Weisheiten auf meinem Blog Lebenswertliebenswert und auf meiner Internetseite Texte-Lounge
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.