Buchpräsentation: ,,Haus der 13 Mörder"

(Foto: oh/art&words)

NÜRNBERG (pm/nf) - Die Nürnberger Krimi-Autorin Ursula Schmid-Spreer und Gäste laden ein zu den Ermittlungen um den Mord am Hausmeister eines Nürnberger Wohnhauses. Dreizehn Verdächtige gibt es, die allen Grund hatten, einen Mord zu begehen. Doch wer war es wirklich? Und kann Fürths Meisterdetektiv Philipp Marlein den Fall klären?

Es lesen die Mitautoren des Krimis, unter anderem Josef Rauch, Michael Kress und natürlich Ursula Schmid-Spreer. Wann: Freitag, 28. Februar 2014, 19:30 Uhr. Wo: Zeitungs-Café Hermann Kesten in der Stadtbibliothek, Abendeingang Peter-Vischer-Straße 3 (neben der Katharinenruine), 90402 Nürnberg, Eintritt 5,00 € - nur Abendkasse.
Das Buch ist ab Ende Februar 2014 im Buchhandel erhältlich Haus der 13 Mörder, Peter Hellinger, (Hrsg.) ISBN 978-3-943140-33-0, 11,00 €, auch als E-Book erhältlich.

Ursula Schmid-Spreer ist Herausgeberin von zahlreichen Märchen- und Krimianthologien („Nürnberger Morde“, „Der Henker von Nürnberg“, „Nürnberg auf die kriminelle Tour“ u. v. m.), Autorin des Kriminalromans „Die Nürnbergerin“ (Aavaa-Verlag), Mitarbeiterin beim Autoren-Newsletter „The Tempest“ und Mitglied in den Autorengruppen „Syndikat“ und „Mörderische Schwestern“. Seit nunmehr 10 Jahren organisiert sie das „Nürnberger Autorentreffen“, an dem jedes Jahr zu Himmelfahrt rund 100 Autoren aus ganz Deutschland teilnehmen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.