Chinesische Schwertkunst lernen

Wann? 27.09.2016 19:15 Uhr bis 27.09.2016 20:25 Uhr

Wo? Dr.-Theo-Schöller-Schule, Schnieglinger Straße 38, 90419 Nürnberg DE
Nürnberg: Dr.-Theo-Schöller-Schule | Jian - das gerade zweischneidige Schwert Chinas wurde früher als „Edelste unter den hundert Klingen“ bezeichnet. In alten Zeiten war es hoch geschätzt - es galt über viele Epochen als Rangabzeichen der chinesischen Würdenträger und Adeligen. Weil es häufig eingesetzt wurde, um Menschen, die in Not waren, zu beschützen und für deren Rechte zu kämpfen, sah man es als Symbol für Gerechtigkeit.

In den Jahrhunderten nach der Zeitenwende entstand neben dem Kriegsschwert „Wu Jian“ ein zweiter Schwerttyp, das „Wen Jian“, das Gelehrtenschwert, auch als weibliches Schwert bezeichnet.
Diese Waffe war nicht für den Einsatz auf dem Schlachtfeld gedacht, sondern zur persönlichen Verteidigung und zur Körperertüchtigung. Denn die Handhabung dieses Schwertes diente in höheren Gesellschaftsschichten Chinas als eine Art Fitnesstraining vergleichbar unserem Freizeitsport. Es hatte weniger Gewicht und wurde auch von Frauen geführt. Zahlreiche Kampfkünstlerinnen beherrschten den perfekten kunstvollen Umgang mit diesem Schwert. Aufgrund seiner eleganten und präzisen Führung, wofür weniger Kraft sondern vielmehr exakte schnelle Beweglichkeit ausschlaggebend war, spielt es bis in unsere Gegenwart in den Kampfkünsten als beliebte Waffe der Frauen eine Rolle.

Im Schwertkurs bei ZANCHIN Kampfkunst üben wir die spielerisch anmutende 30er Schwertform von Peter Ralston, die uns Epi van de Pol aus Holland lehrte. Interessierte laden wir ein, zu Kursbeginn am Dienstag, 27.09.2016 um 19:15 an einer unverbindlichen Schnupperstunde teilzunehmen.

Kursleitung: Annette Maul www.amaul.de; Ort: Schulgymnastikhalle, Schnieglinger Straße 38 90419 Nürnberg-Johannis; Anmeldung zur Probestunde bis spätestens 25.09.2016 unter info@zanchin.de;

Alle Infos zum Kurs hier: PDF
Mehr zu unserem Verein: www.zanchin.de & Facebook

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.