CSU-Stadtratsfraktion unterstützt Sportförderung für Taekwondo-Bundesstützpunkt

NÜRNBERG (pm/nf) - Bereits zur Rundfahrt der Sportkommission Mitte des Jahres wurde über die Überlegungen zur Einrichtung eines Bundesstützpunktes Taekwondo diskutiert. Inzwischen informierte das Bayerische Innenministerium, dass ein solches Leistungszentrum in die Planungen des Bundes für 2016 aufgenommen wurde.

,,Das ist eine Riesenchance für Nürnberg. Nicht nur für den Spitzensport, alle Vereine die diese Sportart anbieten werden profitieren." freut sich Max Müller, Sportsprecher der CSU-Stadtratsfraktion. "Wir sollten diese Fördermöglichkeit unbedingt nutzen und alle finanziellen Zuschüsse ausschöpfen", so Müller weiter.

In der Sitzung der Sportkommission am kommenden Freitag sollen die Stadträte nun ihre Zustimmung für die Errichtung eines solchen Bundesstützpunktes inkl. Bau der dazugehörigen Trainingsmöglichkeiten geben. Die Stadt Nürnberg muss dazu Mittel aus der Sportförderung freigeben, denn nicht die komplette Investition kann über Staats- und Stiftungsmittel gestemmt werden. In einer dringlichen Vorlage an die Sportkommission soll dies beschlossen werden. Max Müller: ,,Wir begrüßen das Vorhaben und die CSU stimmt sowohl den Mitteln aus der Sportförderung als auch der Einbindung der örtlichen Vereine zu."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.