DB Museum am Internationalen Museumstag

NÜRNBERG (pm/nf) - Zum 37. Internationalen Museumstag am Sonntag, 18. Mai, öffnet das DB Museum Nürnberg die Türen seines Außendepots an der Ingolstädter Straße. Dort lagern viele Schätze der umfangreichen Sammlungen des DB Museums, die normalerweise nicht für Besucher zugänglich sind.

Vom DB Museum in der Lessingstraße bringt ein Bus die Besucher in das Depot, wo die Experten des Hauses bei einem geführten Rundgang die verborgenen Kostbarkeiten aus zwei Jahrhunderten Eisenbahngeschichte zeigen. Nach dem einstündigen Rundgang fährt der Bus zurück ins Museum.

Über den Tag verteilt finden vier Rundgänge statt. Da die Plätze auf 20 Personen pro Gruppe begrenzt sind, ist eine rechtzeitige Anmeldung per Telefon oder per Mail erforderlich. Der Internationale Museumstag wird vom Internationalen Museumsrat ICOM seit 1978 jährlich im Mai ausgerufen. Ziel ist es, auf das breite Spektrum der Museumsarbeit und die thematische Vielfalt der Museen in aller Welt aufmerksam zu machen.

Busabfahrten ab DB Museum: 10.10 Uhr, 12.10 Uhr, 14.10 Uhr, 16.10 Uhr
Rundgänge im Depot: 10.30 Uhr, 12.30 Uhr, 14.30 Uhr, 16.30 Uhr
Kosten: Museumseintritt + 2,50 Euro Rundgang incl. Transfer;
Anmeldung unter 0180 4 442233 (Montag bis Freitag von 9 bis 13 Uhr *Anruf 20 ct/Minute inkl. UST. aus dem deutschen Festnetz, über Mobilfunknetz nicht erreichbar), unter 0911-219 5828 oder per Mail unter info@db-museum.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.